Bundeswehr oder Polizei?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Bundeswehr 55%
Polizei 44%
Ausbilung 0%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Bundeswehr

Polizei ??? Naja, meins wär`s nicht. Wenn, würde ich (bei entsprechender Eignung) bei der Bundeswehr eine Ausbildung machen, als Hubschrauberführer z.B. Sehr interessanter Job - und Du kannst danach auch Pilot bei der Polizei (oder Bundespolizei) werden. Was hälste davon ? Is doch cooler, als auf der Strasse Besoffene zu kontrollieren, oder? LG

Hey, Danke für den Goldlappen! LG :-)

0
Polizei

Ich würde es bei der Polizei versuchen , allerdings nicht bei Landespolizei sondern bei der Bundpolizei www.bundespolizei.de Denn beim Militär ist das Problem was machst Du nach dem Ende der Verpflichtungszeit , dann mußt Du nach 6 od. 8 Jahren wieder von vorne anfangen. auch ist wenn Du als Uffz- Anwärter eingestellt ist die maximale Beförderung Hauptfeldwebel. Wenn Du mal Hauptmann werden möchtest solltest Du Dich als Offiziersanwärter einstellen lassen. Das geht mit mittlerer Reife und Beruf od. mit Abi bzw. FH - Reife , aber hier hast Du auch das Problem , dass wenn Du nach 15 Jahren kein Berufsoldat wirst Du auch wieder draussen bist. Deshalb versuche es bei der Polizei , da wirst Du Beamter auf Lebenszeit allerdings nicht bei der Bayer Landespolizei weil die einstellung von der ist alles und jeder ist verdächtig und mit dieser Einstellung ständig zu leben ist nicht der Hit , aber die Bundespolizei ist ziemlich vernünftig und Du kannst dort AIR - Marshal werden , od. zur GSG 9 gehen , bzw. Hubschrauberpilot werden und noch vieles mehr , also eine sehr vielseitige Tätigkeit.

Polizei

Beim Bund mußt du ständig umziehen, also alle 4 Jahre neue Freunde suchen.

Außerdem tust du von Anfang an was für den Steuerzahler und nicht erst im (hoffentlich nicht stattfindenden Erstfall!

Was möchtest Du wissen?