Buddhismus/Hinduismus ewige Strafe?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, so etwas gibt es im Buddhismus nicht.

Wer oder was sollte einen denn "bestrafen" ?

Auch Karma hat nichts mit Strafe oder "richten" zu tun. Karma ist etwas ganz anderes. Siehe hier:

https://www.youtube.com/watch?v=IKk_p39Rz50

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 45 Jahren praktizierender Buddhist ( Theravada )...

Sehr interessant video👍

1
@Jannstein

Sieh dir auf YouTube seinen Kanal an ^~^ gibt's noch seeeeeeeeeeereehr viele weitere sehr interessante Videos :D so... An die 2000 weitere 😁👍🏻

Kommt nicht so gut an wenn er selbst die Werbung macht - daher übernehme ich das mal als "überzeugter Verbraucher" :D

Buddhas Lehre

3
  • gibt es im Buddhismus auch eine ewige Strafe wie in der Bibel/Koran? 

Nein.

Der Buddhismus kennt zwar (jede Menge😉) Daseinsbereiche, in denen der Aufenthalt extrem lang sein kann, jedoch irgendwann auch mal wieder endet.

  • Man wird ja per Karma gerichtet

So ist das nicht richtig ausgedrückt. Karma ist keine juristische Instanz, sondern die natürliche Folge vorsätzlicher Handlungen. Wenn du als Landwirt Weizen aussäst, wirst du normaler Weise immer Weizen ernten und nicht etwa Roggen.

  • Oder hat sie im "neuen" Leben schon die Chance aus der Strafe auszubrechen

Der Ausdruck "im neuen Leben" weist darauf hin, daß dir die Lehre von den unterschiedlichen "Existenzbereichen" nicht oder nicht ausreichend genug bekannt ist.

Jetzt lebst du im "Menschenbereich". Angenommen du würdest hier deine Eltern ermorden, würdest du nach dem Tod (also nach dem Abscheiden aus dem Menschenbereich) im Bereich der "Hölle" wiedererscheinen. Das könntest du somit als "Strafe", besser "karmische Auswirkung" betrachten.

Wenn du dann irgendwann mal aus der Hölle ausscheidest (also dort stirbst), wirst du in einem anderen Daseinsbereich wieder geboren. Du brauchst also keine "Chance" in diesem neuen Leben, denn du bist ja der Hölle jetzt entronnen (und brauchst somit nicht mehr "aus der Strafe ausbrechen", da diese bereits "abgesessen" ist).

Ganz einfach, das Gesetz von Ursache und Wirkung.

Man kann natürlich ein ganzen Roman schreiben,kommt das gleiche bei raus wie oben

Es gibt buddhistische Lehrreden die mit "ewiger Hölle" drohen. Die werden aber heutzutage nicht mehr ernst bzw. wörtlich genommen.

Kein mir bekannter Buddhi glaubt das.

Welche Lehrreden meinst du ?

Ich glaube, du verwechselst den "Wiedergeburts-Bereich der Hölle" mit der "ewigen Hölle" in anderen Religionen.

Die "Hölle" im Buddhismus meint die Geburt in einem sehr elenden Zustand. Aber, dieser ist ja nicht ewig, sondern zeitlich begrenzt - wie übrigens auch der Wiedergeburtsbereich der "Götter"...

2

Was möchtest Du wissen?