Brief an leiblichen Vater?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du das Bedürfnis nach einem Kontakt hast dann tu es; von allein wird der Wunsch nicht verschwinden. Du bist erwachsen, also gib Dich selbstbewußt, das wird er sicher zu schätzen wissen. Hab kein schlechtes Gewissen, Du kannst nichts für die Trennung. Frage ihn die Dinge, die er Dir nie hat beantworten können. Du kannst nichts falsch machen.

Ich habe halt Angst, dass meine Eltern es erfahren. Es ist zwar meine Entscheidung aber irgendwie habe ich Angst, dass es raus kommt.

0
@catLover02

Auch das kannst Du Deinem Erzeuger schreiben, er wird es respektieren. Der Umstand, daß Du mit Deiner Mutter nicht darüber reden kannst (oder willst?) könnte dazu beitragen, daß er sich auch wieder ein Stück mit für Dich verantwortlich fühlt.

1
@Perpendikel

Dankeschön für deine Antwort! Ich denke ich werde es versuchen. Egal was passiert.
Ich hinterlass ihm einfach meine Email und oder Handynummer. So ist die Wahrscheinlichkeit, dass meine Eltern davon erfahren geringer als unsere Anschrift! 🥰

1

Ja, unbedingt. Ansonsten wird dich dieser Gedanke immer begleiten. Du hast das Glück, dass du in deiner Familie glücklich bist. Wenn dein Vater also negativ oder gar nicht reagiert, kannst du es verkraften und damit abschließen. Was hast du zu verlieren? Vielleicht solltest du die Adresse nochmal überprüfen.

Die Eltern sind deine Wurzeln und du fühlst dich wesentlich besser und genährter, wenn du eine gute Beziehung zu deinem Vatwer hast und spürst, dass er freundlich auf dich schaut.

Die Berichte der Eltern, die sich getrennt haben, sind immer sehr subjektiv und da solltest du nicht alles zu sehr wörtlich nehmen.

Mach deine eigenen Erfahrungen und stehe zu deiner Realität, auch wenn sie dir spontan nicht gefällt. Das ist eine wesentliche Voraussetzung für emotionale Gesundhejit.

Ich kann dir nur dazu raten.

Natürlich ist es ein Schuss in die Finsternis und kann mit einer herben Enttäuschung ebenso enden wie mit einer freudigen Überraschung. Aber du weißt dann nicht nur, wie er heißt, sondern auch wer er ist. Und er lernt vielleicht zum ersten Mal im Leben seine Tochter kennen.

Die Chancen und die Risiken sind ausgeglichen. Eine Enttäuschung verfliegt wieder, eine Freude und eine Vater-Tochter-Beziehung können aber noch Jahrzehnte anhalten.

wenn du neugierig bist, schreib ihm einfach auf was du so denkst u,. gucke ob er antwortet.

Was möchtest Du wissen?