Brauchen Kinder, die ohne Vater aufwachsen, eine andere männliche Bezugsperson?

19 Antworten

Es kommt immer darauf an, denn ich z.b kenne meinen Vater und bin trozdem ''Vaterlos'' aufgewachsen worüber ich im übrigen sehr froh bin. Meine Mutter und ich haben sehr schlechte und schmerzhafte Erinnerungen an ihn und als wir durch Fremde Hilfe von ihm weggekommen sind war es das beste was uns passieren konnte. Er lässt uns zwar trozdem nicht in Ruhe aber es ist nicht wie früher. Ich bin auch sehr froh daüber, dass mein Bruder erst nach der ganzen Geschichte geboren wurde, so musste er nicht das schlimmste miterleben. Also meine Antwort wäre, nein man braucht nicht unbedingt andere männliche Bezugperson. Aber es ist immer besser einen Vater zu haben der einen liebt, glücklich macht etc. :)

Ich selbst bin Scheidungskind und hatte früher eine männliche Bezugsperson, die nicht mein leiblicher Vater war. Als dieser Mann starb begann für mich eine Lebenskrise. Ich liebe meine Mama sehr und sehe sie als Vorbild, nur kann sie mir niemals das geben, was mein Vater mir gegeben hat bzw. hätte geben müssen. Zu meinem leiblichen Vater habe ich keinen Draht. Ich hatte nie Selbstbewusstsein und habe oft genug in anderen Männern bzw. Väter einen Vater gesehen oder gesucht. Diese Suche bleibt ein Leben lang bestehen. Ich kenne auch Ausnahmen, wo Mädchen diese Vaterliebe in anderen Männern gesehen haben und Väter, die sich immer eine Tochter gewünscht haben ein anderes Mädchen, als ihre Tochter ansehen.

Das kann eigentlich nur im Einzelfall zu entscheiden sein, weil da doch sehr viele Faktoren eine Rolle spielen.

Sicher geht es auch ohne männliche Bezugsperson, dafür gibt es reichlich Beispiele. Aber vorteilhaft wäre es auf jeden Fall, wenn eine männliche Bezugsperson zur Verfügung steht. Eine Bezugsperson muss nicht immer zwangsläufig der Vater sein.

Kind will/Kinder wollen Haustier Mutter ist dagegen - Wie damit umgehen?

Also ich werde/will meine Kinder wahrscheinlich ohne Haustiere aufwachsen lassen aber was wenn die doch eines wollen und auch mein Partner dafür ist?

Wie sollte ich dann mit dieser Situation umgehen und sicher gehen das auch wirklich kein Tier ins Haus kommt?

...zur Frage

Kind soll dreisprachig aufwachsen-übertrieben?

Ich kenne eine, die sehr jung nun schwanger geworden ist und die will ihr Kind drei (!!!) Sprachig aufwachsen lassen. Außerdem will sie es unbedingt in eine Privatschule tun ( kann sie sich leisten, ihr Mann verdient sehr sehr gut). Aber mit drei Sprachen ist ein Kind doch völlig überfordert? Die meisten Kinder haben schon ein Problem, wenn sie zweisprachig aufwachsen (ist ja oft so bei Immigranten, gibt's ja genügend Beispiele). Dann kann sich das Kind nicht auf eine Sprache konzentrieren sondern wird völlig überflutet mit reizen und allem. Oder liege ich da falsch?

...zur Frage

Bei wem bleibt das Kind?

Wie ist der normale Ablauf, wenn Mutter und Vater sich scheiden lassen und keine Einigkeit herrscht bei wem das Kind aufwachsen soll?

...zur Frage

Filme in denen Kinder bei Tieren aufwachsen?

Ich hab mal etwas davon gehört aber nichts gefunden. Kennt jemand da was? Würde mich interessieren. Danke im vorraus!

...zur Frage

Wie kann ich mir am besten das Leben nehmen?

Hi bin 16 männlich und hab beschlossen mich zu töten! Der Grund ist der dass ich keine männliche Bezugsperson hab sprich mein scheiß Vater lässt mich im Stich! Ich bin jetzt auf ein oberstufengymnasium gekommen wo ich keinen kenne und mich alle ignorieren! Immer steh ich allein und meine klassenkameraden kennen sich teilweise auch untereinander! Ich will nicht mehr allein sein! Ich will sterben! Wie soll ich Klassenfahrten mitmachen? Nein ich werde das umgehen und mir das Leben nehmen nur wie??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?