Brauchen Kakteen spezielle Erde?

11 Antworten

Hallo, wenn es den anderen Kakteen wie deinem gepfropften Kaktus ergehen soll, dann brauchst du keine Kakteenerde. ... Kakteen benötigen sehr wohl Kakteenerde, denn diese dürfen nicht so feucht gehalten werden. Kakteenerde staut keine Nässe und ist grobkörniger. Man kann sich auch diese Erde mischen, würde aber noch teurer kommen als wenn du gleich eine kleine Tüte im Gartencenter oder Baumarkt kaufst. Diese Erde brauchst du auch nur so alle 2 Jahre erneuern. Kakteen werden jetzt im Hochsommer 1 x in der Woche gegossen und bei großer Hitze öfter mal etwas besprüht. Von August bis Oktober nur alle 14 Tage 1 x gießen und in den Wintermonaten nur 1 x im Monat. Also, damit dir die Kakteen nicht wegfaulen, benötigen sie Kakteenerde. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen Kakteen.

meine Kakteen - (Pflanzen, Erde, Blumen) meine Kakteen - (Pflanzen, Erde, Blumen) mein Kakteenfenster - (Pflanzen, Erde, Blumen)

Liebe(r) paradise 100!

Wenn man bedenkt, woher die allermeisten Kakteen stammen, dann ist die Antwort sicher nicht "aus dem Gemüsegarten"! Daher ist grundsätzlich davon auszugehen, dass Kakteen sehr wohl ein besonderes Substrat (so nennt man das Material, in/auf welchem Kakteen wachsen). Kakteen kommen bis auf eine Art nur auf dem amerikanischen Kontinent vor. Von der Nordgrenze der USA (Washington, Oregon) bis nach Patagonien an der Südspitze Südamerikas. Und über 90 % dieser Kakteen wachsen auf rein mineralischem Substrat, manchmal kann etwas Humus dabei sein, aber dann nur zu wenigen Prozenten. Das Substrat sollte also mineralisch sein (anorganisch), gut durchlässig (keine Staunässe!) aber auch feuchtigkeitsabsorbierend. Man kann in Gärtnereien und ähnlichen Geschäften Kakteenerde kaufen, welche zumeist trotzdem zu viel Stickstoff enthält. Auch der Glaube, dass man Kakteen nicht düngen darf, ist falsch. In der freien Natur wird durch Regenwasser sehr viel an Mineralstoffen als Dünger ausgewaschen. Stichwort Regenwasser: Das Gießwasser darf nicht "hart", d.h. kalkreich sein, um einen neutralen bis ganz schwach sauen pH-Wert zu erhalten. Am besten eben Regenwasser, sonst Abgekochtes oder Deionisiertes. Auch die unschönen Kalkkrusten werden so vermieden. Für weitere und genauere Infos besorge Dir doch ein Büchlein über Kakteenpflege um wenige Euros. Falls Du noch Fragen haben solltest, schreibe einfach.

Du benötigst keine bestimmte Erde. Allerdings solltest du einen guten Anteil an Sand dazutun! Des Weiteren musst du darauf achten nicht zu viel Wasser zu verwenden (alle zwei Wochen ein bisschen Wasser reicht), denn sonst verfault dir der Kaktus von innen. Das ist mir einmal passiert.

Ja Kakteen brauchen spezielle Erde!

Normale Pflanzerde bleibt zu lange nass. Wurzelfäule und der totale Ausfall des Kaktus ist die Folge.

Mische die Erde selbst! Kakteenerde soll zu 3/4 mineralisch sein. Das kann grober Sand, Aquarienkies, Lavasplit oder feiner Blähton sein. Das restliche viertel soll torffreie Pflanzerde sein. Spielsand ist ungeeignet, der wird fest wie Beton wenn er trocken ist. Torf bleibt lange nass und trocken ist er steinhart. Ungeeignet für Kakteen.

Das Wasser soll durch Kakteenerde leicht durchlaufen und schnell wieder abtrocknen. So ist ein gutes Gedeihen gewährleistet.

Was möchtest Du wissen?