Kaktuswurzeln verfault, was tun?

8 Antworten

Bei Kakteen funktioniert das in der Regel, wenn du alles faulige abgeschnitten hast, und das dann wieder in Kakteenerde setzt, sollte das wurzeln. Ableger macht man ja auch so, indem man Kakteen"auswüchse" abschneidet und in Erde setzt.

Ich habe im Sommer so einen unverwüstlichen "Strandkatus" aus Italien mitgebracht. Der wurde da von den Gärtnern abgesäbelt. Ich hab so ein "Eselsohr" in ein Erde-Sand-Gemisch gesteckt, das hat mittlerweile bereits neue "Arme" gebildet.

Kakteen sind eigentlich Unkraut, was das Wachstum anbetrifft. Man darf sie nur nicht zu nass gießen. Aber auch nicht vergessen zu gießen. Am Anfang zum Wurzeln brauchen sie schon immer wieder ein bisschen Wasser, aber dann gieße ich meine Kakteen etwa alle 2 Wochen (zumindestens, wenn es jetzt wieder kälter ist).

Probier´s aus, Versuch macht klug. Ansonsten verkauft dir die Gärtnerei auch hocherfreut einen neuen Kaktus ;o) .

Sie können ja evtl. versuchen, den Kaktus in neue Erde zu geben (wie hier bereits gesagt), jedoch nicht zu tief hineinstecken,. Ggf. hilft ein "Gerüst" aus stabileren Stäben außen herum, um den Kaktus Halt zu geben. (Je nachdem, welcher Kaktus das ist, wie er innen aussieht (Beschädigung durch Fäulnis) und wie groß er ist). Muss(te) Kakteenfleisch zusammen mit faulen Stellen entfernt werden (abschneiden), können Sie mit der Prozedur Pech haben.

...Das faulige sollte gänzlich entfernt sein, den Kaktus - am besten - an oder in Fenster(Nähe) aufstellen und möglichst wenig "bewegen".

...Angießen, aber dann ganz sparsam giessen. Mit etwas Glück kann der "Anwachsprozess" im neuen Substrat eine Weile dauern, aber mit etwas Glück, stattfinden.

...Davor faulte der Kaktus, weil er zu reichlich gegossen wurde. Kakteen und Sukkulenten mögen das nicht.

ALLES braune/matschige abschneiden (restlos alles - ganz wichtig!!). Wenn der verbleibende grüne Rest dann noch groß genug ist, lässt man das Teil abtrocknen (einfach an der Luft - ruhig über viele Tage/Wochen) und pflanzt es später wieder ein.

Das Braune ist ein Fäulnispilz, höchst ansteckend für andere Kakteen - also die Erde und Reste nicht in den Biomüll oder Kompost, sondern in die Restmülltonne.

Wie heißt dieser Kaktus wie pflege ich ihn und wie bekommt er neue Wurzeln?

Moin, Ich frage mich schon länger wie dieser Kaktus heißt und was er für Bedingungen braucht/hat... Feuchtigkeit, Überwinterung, Topf, draußen o. drinnen ?..... Das ist mir sehr wichtig zu wissen...:D Der Kaktus hatte ursprünglich 4 "Säulen" davon sind zwei innerhalb von 2 Monaten eingetrocknet..... :( ich hab gelesen dass die neue Wurzeln bilden können und hab die jetzt grade abgeschnitten, das buch sagt nun jedoch nicht worauf ich die lagern soll. Kakteenerde, Sand, Nichts, Wasser ??? Und muss ich die dann gießen oder besprühen ? Allso zusammengefasst: Wie pflege ich den Kaktus generell, was für eine Art ist das und wie bekommt er neue Wurzeln...:DDD

Danke schon mal für die Antworten!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?