Bratkartofeln - Kartoffeln vorkochen oder nicht?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie werden am knusprigsten und schmecken am besten wenn man rohe Kartoffeln nimmt.Diese in kleine Scheiben schneiden und auf kleiner Flamme garen.Kurz vor Schluß nit viel Hitze knusprig braten.Brätst du sie gleich auf heißer Flamme garen sie nicht durch.Nach der hälfte der Garzeit Schinkenwürfel und Zwiebel zugeben.

Hallo ... in Westfalen gibt es die Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln, das Gericht heißt das >> Rohe Möpse <<, - ich mache überwiegend Bratkartoffeln von Pellkartoffeln - aber auch von Salzkartoffeln, - in einigen Gegenden heißen Bratkartofffeln auch Röstkartoffeln; - ich schneide Zwiebeln und geräucherten Bauchspeck in kleine Würfel un brate diese an, hebe dieses Gemisch erst kurz vor dem anrichten, unter die Bratkartoffeln, dadurch vermeide ich, das mir die Zwiebeln nicht anbrennen.

das kommt drauf an. rohe kartoffeln brauchen länger in der Pfanne. ich nehme mit vorliebe pellkartoffeln, am besten am vortag kochen und nicht zuviele in die pfanne, so dass jede kontakt zum pfannenboden hat. und nicht zu heiß braten. pfeffer ganz zum schluß, sonst verbrennt der gerne. und nimm festkochende kartoffeln, sonst gibbet matsch. und ganz zum schluß mit einem stück butter durchschwenken, das gibt geschmack. guten appetit

Also ich bevorzuge die Variante mit rohen Kartoffeln. Ich reibe sie mit der Reibe in dünne Scheiben und dann bei mittlerer Hitze in Butter kross braten. Je nach Geschmack Speck und Zwiebeln dazu... Gewürze rein, Pfeffer erst zum Schluss... Am besten in einer Gußeisenpfanne... Guten Appetit... Vorgekocht ist mir zu matschig...

Wenn man es etwas kalorienbewußter möchte, kann man sehr gut rohe Kartoffeln verwenden. Schneiden (Scheiben oder Würfel) mit einem Küchenkrepp etwas trocknen und mit wenig Fett auf kleiner Stufe wie gewohnt braten. Es dauert nur etwas länger bis sie braun und knusprig sind.

Was möchtest Du wissen?