Bose Kopfhörer das zweite mal Umtauschen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

normalerweise gibt es immer Reparaturen. Erst beim 3. Mal kann man dann umtauschen oder sich das Geld erstatten lassen, das war schon kulant.

Dann hast Du bereits nach dem 1. Halbjahr eine Beweislastumkehr, so daß Du beweisen mußt, daß das Gerät von Anfang an defekt war - ohne Gutachten kannst DU das nicht.

Ob es eine Art Hemmung der Sachmängelhaftung gibt, weiß ich auch nicht, dh. die Garantie oder Gewährleistung fängt nochmals von vorn an 

Wenn die 2 Jahre bereits wieder um sind, wirst Du das wohl kostenpflichtig reparieren lassen müssen.

Kostenvoranschlag erbitten. Machst Du eine Veranstaltung mit Bose - geht das in die Hose

fabiofiergeld 30.06.2017, 15:08

Ich habe mir die Kopfhörer im Bose Store gekauft (die waren da etwas teurer als im Mediamarkt) weil mir dort gesagt wurde das bei einem defekt die Kopfhörer direkt umgetauscht werden, anders als wenn ich die z.b im Media Markt kaufen würde

0
kevin1905 30.06.2017, 15:51

normalerweise gibt es immer Reparaturen.

Austausch ist schon normal, da dies zumeist weniger aufwendig ist als zu reparieren.

0

Sind noch keine 2 Jahre um also besteht noch Gewährleistung. Beweislast liegt aber bei dir.

Der Umtausch war aus Kulanz, darauf hattest du zu diesem Zeitpunkt kein Recht. Versuch es einfach nochmal im Bose-Store, vielleicht hast du Glück.

revo1988 30.06.2017, 15:13

Blödsinn Forte90!

0
Forte90 30.06.2017, 15:45
@revo1988

Eigentlich nicht. Erkläre doch bitte mal den Sachverhalt, den du meinst zu verstehen.

0
kevin1905 30.06.2017, 15:53

Der Umtausch war aus Kulanz

Erm nein!

Ein Ein Händler schuldet zwei Jahre lang Gewährleistung, heißt die Ware muss frei von Mängeln sein.

Da der Kauf jedoch mehr als 6 Monate zurück liegt, trägt der Käufer die Beweislast, dass es sich um einen Mangel handelt, ergo das Problem schon beim Kauf vorlag.

Davon ab sind evtl. Garantieansprüche an Bose selber.

0
Forte90 30.06.2017, 15:57
@kevin1905

Richtig, da der Käufer es aber Bose nicht bewiesen hat (und auch nicht kann), dass der Mangel bereits ab Werk bestand, musste Bose den Kopfhörer auch weder zurücknehmen, noch umtauschen.

Dies haben sie aber gemacht. -> Kulanz. Im jetzigen Fall ist es das gleiche.

0
Canonio 02.07.2017, 02:10
@Forte90

Wobei sich fast kein Hersteller auf einen Streit wegen der Beweislastumkehr einlässt. Vor Gericht verliert der Hersteller in 95% der Fälle, da ist es einfacher das Gerät umzutauschen oder zu reparieren. Gegen einen Kunden gewinnen ist genauso schwer wie gegen 5 Polizisten zu gewinnen weil du behauptest du bist nicht 20km/h zu schnell gefahren.

0

Doch das geht! Kein Problem innerhalb von 2 Jahren

Was möchtest Du wissen?