Bio-Klausur, Hilfe in Gelelektrophorese

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

zu dem ersten weiß ichs nicht genau aber ich würde sagen je nach Bedarf wie man es braucht und ablesen WILL sollte man das machen, weiß aber nicht genau.

  1. nach der wartezeit erscheinen striche im Gel

Striche auf gleicher Höhe bedeuten dann eben eine Übereinstimmung.

Klicke mal folgenden Link an. Da wird ziemlich mittig ein Vaterschaftstest durchgeführt da siehst du dann den Sinn und die Übereinstimmung und deren Auswertung (Da siehst du das auch mit den Strichen):

http://www.scheffel.og.bw.schule.de/faecher/science/biologie/molangewandt/3fingerprint/fingerprint.htm

vielleicht findest du auf der Seite auch noch weitere Antworten auf mögliche Fragen.

Solche Tests macht man beim Vaterschaftstest oder beispielsweise bei Krankenhauskeimen (so hatten wir das damals in der Schule) oder generell wenn man etwas DNA-haltiges hat und dann herausfinden will wo es herkommt. Dann nimmt man von verschiedenen verdächtigen Stellen Proben und findet möglicherweise die Quelle davon. Aber beim Vaterschaftstest finde ich ist es am einfachsten.

Danke für den Link, jetzt verstehe ich das :D

1

Die "Striche" nennt man übrigens Banden ; )

1

1.) Wenn ich deine Frage richtig verstanden habe, dann würde ich sagen, dass diese Marken bereits festgelegt sind. Weiteres kann ich dazu aber auch nicht sagen.

2.) Nunja, du musst dir vorstellen, du hast eine DNA. Zum Beispiel von einem Mörder. Die gibst du mit allem drum und dran, was da gemacht werden muss, in die Gelelektrophorese. Nun willst du herausfinden, wem die gehört. Dann nimmst du die DNA von einer anderen Person, die wahrlich der Mörder ist, es aber verschweigt. Wenn du auch seine DNA hineingegeben hast, kannst du ablesen, ob es seine DNA ist. Das sieht man daran, wie weit die DNA Stückchen in der Gelelektrophorese heruntersinken. Die DNA des Mörders und die DNA der einen Person sind dann ziemlich genau auf einer Höhe, und damit kann man sagen, dass die DNA dieser einen Person mit der Dna des Mörders übereinstimmt. Wären die DNA's nicht auf gleicher Höhe, dann wäre es auch nicht die selbe DNA.

Danke für die ausführliche Antwort, hat mir wirklich weitergeholfen :) Eine Frage hätte ich da noch:

Weißt du auch wie man bei einem Vaterschaftstest ablesen kann, dass es sich um den Vater handelt oder nicht?

0
@Corsan

Öh, denke die Antwort kommt ein wenig zu spät, aber ehrlich gesagt weiß ich es nicht ^.^'

0
  1. Bei der Gelelektrophorese werden die DNA-Stränge ja enzymatisch nach bestimmten Nukleotidsequenzen gekappt. Enthalten zwei DNA-Stränge den gleichen Code, werden sie auch an den gleichen Stellen aufgetrennt. So bekommen die einzelnen Stücke die gleiche Länge. Dadurch lagern sie sich bei der Elektrophorese auf den gleichen Banden an.

Könnt ihr mir vielleicht noch sagen, wie es aussieht, wenn bei einer DNA mehrere Fragmente die gleiche Anzahl an Basenpaaren haben? Liegen die dann übereinander und die Bande wird dicker?

Danke euch :-D

Ja, genau so würde das dann aussehen. Es ist allerdings sehr unwahrscheinlich, dass zwei unterschiedliche Fragmente die gleiche Anzahl an Basenpaaren haben, es sei denn natürlich, dass es von einem Fragment mehrere Replikate gibt.

0

Was möchtest Du wissen?