Bio Facharbeit Muskelaufbau Ernährung Themen?

3 Antworten

Ohne dir weitere Themen nennen zu können: ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass das für 20 Seiten (selbst wenn getippt) mehr als ausreicht, wenn du es richtig ausführst und die einzelnen Themen tiefergehend behandelst. Es ist normalerweise nicht wichtig, möglichst viele Themen oder Unterthemen zu haben, sondern diese ausführlich zu bearbeiten.

Erstmal danke für die schnelle Antwort. Es geht mir auch eher darum, nichts grundlegendes zu vergessen, da ich sowieso Muskulatur und Trainingstechnicken etc. mit einbeziehe :D

0
@exekappakeepo

Meiner Meinung nach hört sich das ganze schon ziemlich vollständig an. Mach dir da mal keinen Kopf ;) 

Ich dachte auch, dass ich dauernd etwas vergessen würde oder nicht genau genug bearbeitet hatte (wir mussten ca.30 Seiten über eine uns vorher zugeordnete Droge schreiben, mit chemischem, biologischem, psychischen Bezug etc.). Am Ende hatte ich eine 1+ und mein Lehrer ist allen ernstes vor mir auf die Knie gegangen, um mir meine Arbeit zu überreichen, weil er sie so genial fand. Und ja, ich fand es peinlich.

0

Also generell die Ernährung priorisieren. Makronährstoffe ( langkettige Kohlenhydrate, Eiweiß und ungesättigte Fettsäuren bevorzugen). Mindestens genauso wichtig wie die Nährstoffverteilung und Qualität ( damit meine ich nicht BIO, sondern der Anteil gesunder, ''cleaner'' Lebensmittel) sind die Mengen, die dem Körper zur Verfügung gestellt werden. Spreche bei Kohlenhydraten den allgemeinen Nutzen an und nicht den glykämischen Index (nicht ausführlich), sonst hättest du schon 20 Seiten. Neben den festen Nahrungsmitteln, den Flüssigkeitsbedarf ansprechen. Faustformel ist je 20 kg Körpergewicht 1 l Wasser. Zum Training hast du bestimmt schon mehr als genug. Hypertrophietraining, schwere Gewichte und nicht über 10-12 Wiederholungen, viel wichtiger ist aber die Intensität. Ob man 10 wiederholungen irgendwie macht oder beispielsweise 6 Wiederholungen  mit 45 sekunden time-under-tension, macht einen gewaltigen Unterschied. Also nochmal als kleine Zusammenfassung: Schlaues, schweres Training ( den ganzen Körper) und viel Nahrung, schreibe bewusst viel Nahrung, denn es macht einen Unterschied 3500 Kalorien sauber zu essen, oder 2 Mc Donald's Menüs zu schlemmen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

vllt etwas über mikronährstoffe und co

(verschiedene supplemente kreatin und co)

wie diese sich auf den muskelaufbau auswirken wann diese sinnvol sind und welche rolle sie spielen

Was möchtest Du wissen?