bin ich zu klug für diese welt?

18 Antworten

Wenn du denkst Schule oder ein IQ-test urteilt über deine Intelligenz bist du offensichtlich nicht gerade der hellste. Für IQ-teste gibt es keine Norm somit ist das Ergebnis ziemlich schwach aussagend, aber hey Einbildung macht es möglich!

bzw. bei einer solchen Intelligenz , sollte man meinen, bräuchte man solche Fragen nicht?

0

Du bist vor allem eines Du bist in der Pubertät

und das ist eine sehr schwierige Zeit deiner Entwicklung ... und in dieser Entwicklungsphase ist es ganz normal, dass du dich unverstanden und über alle anderen Menschen in deiner nächsten Umgebung (zumindest zeitweise) erhaben fühlst.

Das geht vorbei ... und wenn du tatsächlich hochbegabt sein solltest ... was ein solcher Test nicht unbedingt beweisen muss, dann kann es sich dabei um eine teilweise oder um eine zeitbedingte Begabung handeln, welche wieder zu einer "Normalbegabung" mutieren kann.

An deiner Rechtschreibung erkennt man die Hochbegabung allerdings nicht, oder ist das wie bei den Naturwissenschaften bei dir? Ich finde es sehr problematisch, wenn du behauptest, dass du sozusagen mit einem Finger schnippen, Meinungen anderer Menschen entkräften kannst. Das zeugt für mich eher von Arroganz, als von Hochbegabung. Bei vielen Menschen, die ich bisher kennengelernt habe ist es eher so, dass sie GLAUBEN, sie hätten die Meinung eines anderen Menschen ändern können, wobei sich letztendlich herausstellt, dass diese Menschen einfach keine Lust mehr hatten, weiter Unsinn zu diskutieren und dem Menschen, der sich als unbelehrbar herausstellt lieber zustimmen.... Wenn du diesen Test tatsächlich gemacht hättest (ich gehe nicht davon aus, dass es ein idiotischer Online IQ-Test war??), dann hättest du auch eine komplett andere Art der Förderung....

  1. Rechtschreibung hat nichts mit IQ zu tun, beim IQ Test muss man ja auch keine falsch geschriebenen Wörter raussuchen oder ähnliches.

  2. wobei sich letztendlich herausstellt, dass diese Menschen einfach keine Lust mehr hatten, weiter Unsinn zu diskutieren und dem Menschen, der sich als unbelehrbar herausstellt lieber zustimmen

Das kann man natürlich immer sagen, ist aber ein ziemlich schwacher Zug wenn sich jemand nicht auf eine logische Argumentierung einlässt und die Argumente des Gegners einfach als "Unsinn" abstempeln (nennt man auch "argumentum ad personam"). Man sollte das Argument des Gegners widerlegen können, wenn man das nicht kann dann soll man auch nicht sagen es wäre Unsinn.

1

Wenn du hochbegbt wärst, warum bist du dann grottenschlecht in der Schule, wo du doch zeigen kannst, dass du intelligent bist? Das ergibt für mich irgendwie keinen sinn, sorry :D! Und um auf deine Frage zurückzukommen: Nein, du bist nicht zu klug für diese Welt :D und selbst wenn, hätte das doch auch eher nur Vorteile, als Nachteile, oder etwa nicht? Naja, die eingebildeten Leute gibt's halt immer und überall :D

Naja. Wenn du in der Schule kein bisschen gefordert wirst, dann sinkt die Motivation mitzumachen. Hab ich schon bei mehreren mitbekommen. Die sind dann in der Schule anwesend, machen aber nicht beim Unterrricht mit, sondern beschäftigen sich lieber mit anderen Dingen (ein Bekannter von mir hat mit Stift und Papier nen 3D Spiel programmiert. Andere spielen gegeneinander Schach. Wieder andere diskutieren über politisch relevante Themen).

Die waren dann aber alle intelligent genug durch das bisschen, was sie nebenbei aufschnappten min ne 2,wenig zu haben.

0

Und jetzt? Was ist deine Frage? Nein, man kann nicht zu klug für diese Welt sein, man kann aber aus seinen Ressourcen zu wenig machen. Dann solltest du mal deine Intelligenz für deiner Meinung nach unwichtige Sache wie den Schulstoff einsetzen. Du kannst hundert mal hochbegabt sein. Wenn du keinen guten Schulabschluss hast, dann kommst du damit nicht weit! Und wenn du sagst, du würdest dich auf wichtigere Dinge konzentrieren, dann IST das arrogant!

Was möchtest Du wissen?