Bin ich undankbar / eine schlechte Tochter?

6 Antworten

Vielleicht hilft es dir, wenn du (zum Beispiel, wenn du in deinem Zimmer bist) dir ein trauriges Lied anhörst (ZB Evanescene - my immortal), und dir mal wirklich vorstellst, dass deine Mutter oder/und deine Großmutter auf einmal tot wären. Dass du dich nicht verabschieden konntest oder noch irgendwas Liebevolles sagen.

Ich habe das mal gemacht, als meine Oma noch gelebt hat, und ich war so am Heulen, dass ich mir erst wieder klar werden musste, dass sie noch da ist. Ich hab sie beim nächsten Besuch umarmt und Gesellschaftsspiele mit ihr gespielt, von denen ich sonst eigentlich immer genervt war - und ich war so glücklich, dass ich noch Zeit mit ihr verbringen konnte.

Wenn sowas nicht hilft, gib dir einfach einen Ruck und schenk deiner Mutter oder/und Großmutter einfach mal einen (selbstgepflückten) Blumenstrauß. Sag ihnen, dass du sie lieb hast, auch wenn du manchmal nicht so nett zu ihnen bist. Sie werden dich verstehen und sich freuen, dass sie sowas mal von dir hören.

Das ist ja nichtmal was Schwieriges. Du musst ja nicht so viel Zeit mit ihnen verbringen, wenn du das nicht willst. Aber einmal eine kurze Liebenswürdigkeit, das freut sie bestimmt.

Gruß Kronz

Denk mal an die Endlichkeit,alles ist Endlich und auf einmal nicht mehr da!!! Ich versteh Dich,änder was,natürlich bist Du nicht lebenslänglich verantwortlich für Deine Grosseltern und Eltern,aber,die Zeit die uns verbleibt,wird kürzer,weniger! Nutze die Zeit,dann hast Du nachher nicht mit Gewissensprobleme zu kämpfen!

Du bist weder undankbar noch eine schlechte Tochter. Ob das jetzt auch dein schlechtes Gewissen nimmt, wage ich mal zu bezweifeln.

Vereinsame ich oder bin ich nur undankbar?

Alles, was ich bisher kenne, ist mein Zimmer, die Schule und die Kirche. Jeden Abend verbringe ich zuhause, ich war noch nie auf einer Party (was von vielen auch als "Ausgang" bezeichnet wird) und gehe auch sonst ganz selten weg, ausser die Schule hat einen obligatorischen Anlass abends oder ganz selten auf Geburtstagspartys, die allerdings immer unter der Aufsicht von einem Erwachsenen ablaufen.

Ich sehe in den Ferien nie andere Leute, verbringe mein Leben in diesem Zimmer und manchmal frage ich mich, ob ich etwas verpasse. Mein einziger Kontakt zur Aussenwelt ist das Internet, wobei ich dort auch nicht viele Bekanntschaften pflege. Mein Leben besteht aus Malen, Schreiben, Singen und Nachdenken.

Ich habe keine Phobie oder ein Problem mit Leuten, aber ich bin einfach gerne zuhause, weil das vertraut ist und meinen Eltern das am liebsten ist (und ich keinen Ärger mit ihnen will). Ich wohne ich einem schönen, sehr grossen Haus, also habe ich genug Platz. Aber in letzter Zeit fühle ich mich schon fast eingesperrt. Ich habe keine Freiheiten, obwohl ich schon bald 19 Jahre alt werde. Meine Eltern sagen, ich sei undankbar, denn Ich hätte hier wirklich alles, was ich bräuchte. Aber mir reicht das irgendwie nicht. Ab und zu wünsche ich mir schon, einmal mit Freunden weggehen zu können.

Fühlt sich so Vereinsamung an oder übertreibe ich und bin einfach undankbar?

...zur Frage

wie vergesse ich das mädchen was ich liebe sie will mich nie wieder sehen und das wird sich nie wieder ändern?

...zur Frage

Schluss machen, ja oder nein, Angst es zu bereuen?

Hallo :) ich bin weiblich und 18 Jahre alt. Und gleich am anfang sage ich, dass ich nicht der Mensch für Kindergartenbeziehungen bin. Ich hatte bereits eine Beziehung, die über 2 Jahre ging, also nein, ich bin nicht so. Aber ich glaube, ich habe eine Problem: ich bin seit vier Monaten mit einem Jungen zusammen, und er liebt mich sehr. Er tut alles für mich, trägt mich auf Händen und ist ein herzensguter Mensch. Wir kennen uns schon seit einigen Monaten, doch davor richtig gefunkt hat es bei mir glaube ich nie. Ich war mir schon vor der Beziehung mit ihm unsicher und war nie wirklich verliebt. Doch dann dachte ich, dass ich ihn liebe und bin seit vier Monaten mit ihm zusammen. Wir verstehen uns echt mega gut, lachen viel und wir sind total auf einer Wellenlänge. Doch irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, ihn für immer haben zu wollen, also dieses Gefühl, wie man es eigentlich sonst hat am Anfang. Ich war jetzt auch drei Wochen im Urlaub und habe ihm kaum vermisst. Als ich wiedergekommen bin, hatte ich nicht mal das Bedürfnis, ihn schnell sehen zu müssen. Ich fühle mich von seinem äußeren auch nicht wirklich angezogen. Ich weiß, dass das Äußere nicht immer eine Rolle spielt, aber im Ernst: keiner kann mir sagen, dass das Äußere nicht auch wichtig ist, wenn auch nicht so viel, wie der Charakter.Ich habe immer das Gefühl, dass ich "erstmal" mit ihm zusammen bleib und es eh nicht für immer hält. Überhaupt, dass ich mir die Frage stelle, ob ich ihn überhaupt liebe: zeigt das nicht, dass ich keine "wahre Liebe" empfinde? Ich bin am verzweifeln. Ich habe ihm letztens von meinen Zweifel erzählt und es ging mir total schlecht. Ich bin dann am nächsten Tag heulend in der Stadt in den Armen meiner besten Freundin zusammen gebrochen. Ich weiß einfach nicht weiter, ob ich Schluss machen soll und versuchen Freunde zu bleiben oder ob wir zusammen bleiben. Meine größte Angst ist, dass ich es irgendwann bereue, dass ich Schluss gemachet habe. Auch meine Schwester und meine Eltern reden auf mich ein und sagen mir, dass ich vom Charakter her niemals einen besseren Mann finde, da er so ein herzensguter Mensch ist. Ich weiß, dass er gut ist, und deshalb habe ich Angst, es irgendwann zu bereuen. Kann eine Freundschaft danach überhaupt funktionieren? Wer kann mir helfen? Danke schonmal :)

...zur Frage

Kann aus Freundschaft Plus irgendwann liebe werden?

Natürlich ist das immer so. Man hat Freundschaft plus und der andere verliebt sich. So ist es auch bei mir und ich glaube er weiß es ...ich hatte nie ...soviel spaß wie mit ihm.. es ist so wunderschön in seiner nähe zusein..ich war noch nie in meinem Leben sosehr verliebt. Ich wollte mich ablenken....hab jeden abgelehnt ... Jeden typen ..ich hab meinen charakter total geändert seitdem ich ihn kenne. Am Anfang hasste ich ihn sosehr doch aus hass wurde liebe. Aus Feinden wurden Freunde...Beste Freunde... Und jetzt sitze ich hier und denke das ich ihn niewieder aus meinem Kopf bekomme. Ich weiß er würde mich ohne die Freundschaft plus auch mögen aber ich denke mir die ganze Zeit das sich etwas ändern könnte. Es herrscht immer diese Gewisse Spannung zwischen uns wenn ich single bin..und zu ihm zurückkomme. Ihm ist es gleich ob ich single bin oder nicht. mit welchen typen ich was habe...oder nicht...er wird überhaupt nicht eifersüchtig . aber wenn er mir von seinen mädels erzählt werde ich total eifersüchtig und beschimpfe ihn....ich weiß nicht. Wird er irgendwann aufwachen und merken das ich es bin..die eine ?!

...zur Frage

Liebe sie jetzt 2 Jahre?

Hey ich bin (M15) und liebe meine beste Freundin jetzt schon sehr lange... 🙁 sie ist mir so unendlich wichtig, sie ist meine Kleine welt die ich über alles Liebe... aber naja sie steht leider nicht auf mich😔 und ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Sie sagt immer das es irgendwann noch was werden könnte aber seit ungefähr 4 Wochen baut sie immer mehr Kontakt ab💔 ich bin komplett am Ende und weiß nicht mehr was ich Unternehmen soll.... sie macht immer öfter was mit anderen Typen und hat sich um 360° verändert. Selbst ihre Mom sagt das sie komisch geworden ist😓 und Ja ich hab trotz allem mega den Wunsch sie zu küssen, ich habe es mich bis jetzt nie getraut weil ich recht schüchtern bei ihr bin💔😔 Hat jemand Ratschläge?

P. S Sorry für die Rechtschreibung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?