Bin ich ein Emo wenn ich mich nur schwarz kleide?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Schwarz repräsentiert das Endgültige, das unbedingt geltende und verneint alle anderen Möglichkeiten. Schwarz ist Gegensatz zu allem Positiven. Schwarz entspricht der absoluten Negation,dem unbedingten Nein. Schwarz äußert sich daher auch der Wille zur Vernichtung des Bestehenden. Die schwarze Negation tritt als Opposition auf und ebenso als autoritärer Zwang gegen jede andere Meinung und Lebensweise. Schwarz war immer wieder die Farbe der anarchistischen Opposition oder der forcierten, zwingenden Machtansprüche. Das Unbedingte, Endgültige als zwingender Machtanspruch ist der gemeinsame Nenner für Schwarz. Der zwingende Machtanspruch des Schwarz bildet den gemeinsamen Nenner für so verschieden scheinende Lebensbereiche wie Schwarz als Farbe des Todes, als Farbe des feierlichen Ernstes, als Priesterkleidung und als Sexwäsche.

Weiß ist Ausdruck der Auflösung, der Flucht und der Befreiung von allen Widerständen. Weiß repräsentiert die absolute Freiheit von allen Behinderndem und die Freiheit für alle Möglichkeiten. Weiß ist somit tabula rasa, der reine Tisch, die Bereinigung und der neue Anfang.

Schwarz und Weiß drücken eine absolute, endgültige Entscheidung aus („Schwarz-Weiß-Urteil“).

(Max Lüscher: "Psychologie der Farben")

Nein das bist du nicht. Emo ist ein Musikgenre in Richtung Hardcore/Punk. Seit 2000 ist das ganze auch in der Modewelt zu finden. Dass heisst du ziehst dich in einem bestimmten Kleidungstil an und trägst die Frisuren vom Emo-Style die ursprunglich von den damaligen Musikern getragen wurden...

Emo als Jugendkultur ...sprich du siehst aus wie Bill Kaulitz oder Justin Pearson... Im normalfall trägt man nicht du den Stil sondern man lebt ihn... Man steht offiziell zu Emotionen und Männer und Frauen sehen eher gleich aus = androgyn ...

Nur weil du also schwarz gekleidet bist und dich dunkle schminkst heisst das nicht das du ein Emo bist. Viele tragen überwiegend schwarz und ganz viele Frauen stehen auf dunkle smokey eyes... :)

Irgendwann kommt auch mal eine Phase in der du andere Kleider magst und dich anders schminkst. Du wirst viellt einer neuen Mode folgen und ausserdem wirst du dich weiterentwickeln. Schwarz ist unaufällig weshalb sich viele gerne so Kleiden. Nicht jeder mag auffallen.

Debby0077 04.08.2015, 21:57

Wie kommst du drauf, dass ich ein Junge wäre? :-D

0

Ganz knapp: Nein, das bist du nicht!

Du trägst einfach gern dunkle Kleidung. Meine Freundin trägt z.B. auch gern und häufig schwarze Sachen & sie ist alles andere als ein Emo ;)

Vor 20 Jahren lief sowas unter "Schwarzträger". Mensch, der schwarz trägt. Nicht mehr und nicht weniger.

Nein , wenn du das nicht selbst findest, dann nicht. Natürlich gibt es Menschen die denken , dass du ein Emo bist, aber schlimm wär es sowieso nicht.

LG, KM:))

Durch das ausschließliche Tragen von schwarzen Klamotten wird man genauso wenig zum Emo, wie durch das Rasieren einer Glatze zum Neonazi.

Sei das was du sein willst, und lass dir das nicht vorschreiben, das ist ein typisches Vorurteil.

Wenn du wissen willst das du bist: Ein Mensch, der gerne dunkle Kleidung trägt.

Quatsch! Ich trage auch oft schwarz, und dabei bin ich wirklich ein Blumenkind ;-))

Du bist nichts solange du es nicht sein möchtest. Nur weil du schwarz trägst heißt das noch lange nicht das du zu irgendeiner Gruppe gehörst. (auch Heavy Metaller tragen schwarz)

Nein, bist du nicht.

Nein bist du nicht 

Was möchtest Du wissen?