Bin ich ein Einzelgänger oder mag ich es einfach alleine?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das eine schließt das andere nicht aus. Einzelgänger ist nicht gleich Einzelgänger. Manche würden gerne Kontakt haben, andere fühlen sich alleine wohler.

Du fokussierst dich eher auf dich selbst als auf andere. Soll heißen, bei Gruppenarbeiten arbeitest du lieber alleine. Das kann von "Ich will meine Ziele alleine erreichen." bis zu "Ich will mir meine Note [in der Schule] nicht durch andere kaputt machen lassen, wenn sie nichts können." gehen.

Ich bin auch lieber für mich als in Gruppen. Generell bin ich eher ein ruhiger, in mich gekehrter und verschlossener Mensch. Partnerarbeit mache ich nur gerne mit meiner besten Freundin. Ansonsten will ich am liebsten in Ruhe gelassen werden und nicht mit anderen zusammen arbeiten müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von parkurethanhunt
16.01.2016, 15:10

bei mir ist es fast genauso wie bei dir :)

1

Ich selbst habe durch ein Problem all meine Freunde aufgeben - für meinen Freund - wir sind seit zwei Jahren zusammen. In der 8. Klasse, war ich mit jedem befreundet & immer unterwegs. In der 9. Klasse kam mein Freund in die Psychiatrie und ich wurde ebenfalls abgestempelt & mir wurde der Tod, unteranderem von meiner besten Freundin, gewünscht. Seitdem habe ich zu allen den Kontakt abgebrochen und lebe nur noch für meine Familie und meinen Freund. Seit einem Jahr lebe ich sehr zurückgezogen, aber es stört mich nicht mehr. Teamarbeit mache ich ungern - will lieber alles allein oder nur mit meinem Freund machen, der in meine Klasse geht. Klappt so auch alles super. Wenn unsere Ausbildungen beginnen, dann wird sich einiges verändern. Ich schüchternes Mädchen beginne in einem BMW Werk meine Ausbildung als KFZ-Mechatronikerin für System- und Hochvolttechnik. Da steht Teamarbeit an erster Stelle, da ich dort aber neue Leute kennenlerne, stört mich das nicht.
Ich bin gespannt wie es weitergeht, aber ich lebe momentan wie du. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kanns dir nur von mir sagen... Ich war in meiner Kindheit in der schule auch meistens alleine unterwegs und hab mein eigenes Ding durchgezogen... Für meine Klasse habe ich mich eigentlich nicht interessiert... Im Militär hab ich dann, gezwungener Weise, lernen müssen das es nur zusammen geht... Aber nach meiner Kündigung war ich dann froh das ich mich nicht mehr um andere Menschen kümmern musste... Aktuell im Gymnasium mach ich auch jedes Referat und Projekte wieder alleine weil ich mir von keinem andren meine Note kaputt machen lassen will... Ich fühl mich schon als Einzelgänger, ich probier es auch bewusst zu sein um mich von den anderen Menschen abzugrenzen... Aber trotzdem sagen mir die Leute immer das ich ein sozialer mensch bin... Warum? Wie is es bei dir? Stört es dich??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von parkurethanhunt
16.01.2016, 15:07

es stört mich nicht,ich frage mich nur ob ich jetzt ein einzelgänger bin oder einfach keine passende gruppe finde

0

Hey :-) 

Nein,das muss nicht sein.Ich genieße es auch sehr alleine zu sein.Es gibt eben Leute die haben nicht so viel zu sagen,oder bringen sich eben nicht so viel mit ein,aber stell dir mal vor,alle würden so gesellig sein,dann wäre es auch nicht grade angenehm(wenn jeder seinen Senf dazugeben müsste).

Lg superlolly :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?