bilden die hexerschulen in the witcher 3 noch hexer aus?

4 Antworten

Nein, soweit ich weiß nicht. Es wird häufiger mal betont, dass keine Witcher mehr ausgebildet werden, glaube ich und dass die Wolfsschule nicht mehr ausbildet wird mehrfach explizit gesagt, als sie diesen Trial of Grasses mit Uma (oder so ähnlich) machen.

ok danke. Dachte immer die meinten damit nur kear morhen

0
@Hannaleon

Kaer Morhen IST die Wolfsschule. ;)

Den Büchern nach gibt es drei Schulen. Kaer Morhen, in denen die ausgebildeten Hexer ein Wolfsamulett mitbekommen haben, die Greifenschule, deren Standort und Geschichte unbekannt ist und die Katzenschule, bei der ebenfalls keine weiteren Informationen genannt werden. Mitglieder der Katzenschule gibt es zum Zeitpunkt von WItcher 3 noch, über die den Verbleib der Greifen-Hexer ist nichts bekannt.

Die Schlangenschule wurde mit Witcher 2: Assassins of Kings dazuerfunden und befindet sich weit im Nilfgaardischen Reich. Die dortigen Hexer haben sich auf die Erforschung und Verfolgung der WIlden Jagd spezialisiert und hatten einen für Hexer ungewöhnlichen Kampfstil mit zwei Kurzschwertern. Die Schule hat sich durch unbekannte Gründe aufgelöst und die Hexer wurden vom Nilfgaardischen Reich als Assassinen missbraucht.

Die Bärenschule der Skelliger (vermutlich Kaer Muire, vielleicht sogar Kaer Trolde oder eine ganz andere Festung die es nicht mehr gibt) und die Mantikorschule (irgendwo weit im Osten beheimatet) wurden durch Witcher 3 hinzugefügt. Die Hexerausrüstung der Mantikorschule ist übrigens das Standard-Outfit von Geralt aus Witcher 1. Auch hier gibt es keine bekannten lebenden Hexer mehr.

1

Nein, in the Witcher 3 dem Spiel wird es erklärt. Als die Monster auf die Erde kamen durch die Sphärenkonjunktion gab es einen riesigen Bedarf an Monster schlächtern.

So wurden die Hexer geboren bzw transmutiert/erschaffen. Die Hexer waren so effektiv im Monster töten dass bald kaum noch genügend Monster übrig waren als das man sich als Hexer selbstständig machen konnte. So begannen andere Hexer ihre Dienste als Söldner und Auftragskiller anzubieten weswegen Hexer heut zu Tage(also in der Zeit in der the Witcher 3 spielt) verachtet werden.

Aus diesem Grund werden keine Hexer mehr ausgebildet abgesehen davon ist die Kräuterprobe die einen Menschen zum Hexer verwandelt lebensgefährlich und sehr schmerzhaft. Hexer wurden quasi aus der Not heraus erschaffen. Da diese not nicht mehr existiert, ist es das Risiko nicht wert

Nein, das wird im Buch und im Spiel gesagt.

Es leben nur noch eine Handvoll Hexer, und bald werden sie ganz aussterben.

Woher ich das weiß:Hobby – Über 1000 Stunden Spielerfahrung!

ok ich dachte immer die meinten nur kear morhen weil dachte die anderen schulen würden auf einen anderen kontinent sein oder so

1
@Hannaleon

Aso, alle bekannten Hexerschulen spielen auf dem gleichen, einzig bekannten Kontinent

1

Nein. Das Wissen ist verloren gegangen, Geralt ist einer der letzten, der zu einem Hexer gemacht wurde.

ok danke. weißt du ob das im spiel gesagt worden ist oder im buch?

0
@Hannaleon

Im Buch. Ich meine die Thematik taucht im Spiel auch irgendwo auf, aber im Buch ist es definitiv drin.

2
@Tybalt99999

Im ersten Teil der Spiele gab es noch Leo, wo die Ausbildung absolviert hat aber noch die Kräuterprobe vor sich hatte. So weit ist es allerdings nie gekommen. Von daher kann man ihn nicht wirklich als Hexer bezeichnen.
Der letzte richtige Hexer ist somit auch in den Spielen Geralt. Der erste Teil beschäftigt sich gen Ende recht viel damit ohne zu spoilern.

0

Was möchtest Du wissen?