Bibelvers als Status?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ein paar beispielhafte Verse von so vielen Bibelstellen, die mir sehr gut gefallen und vielleicht passen könnten:

"Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." Johannes 3,16

"Dies habe ich euch geschrieben, damit ihr wisst, dass ihr ewiges Leben habt, die ihr glaubt an den Namen des Sohnes Gottes." 1. Johannes 5,13

"Fürchte Dich nicht! Ich habe Dich erlöst! Ich habe Dich bei Deinem Namen gerufen, Du bist mein!" Jesaja 56,4

"Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch!" Matthäus 7,12a

"Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen." Matthäus 6,33

"Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn." Römer 6,23

"Jesus Christus spricht: Ich lebe und ihr sollt auch leben." Johannes 14, 19

"Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit." 2. Timotheus 3,16

"Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch." 1. Thessalonicher 5,16-18

"Prüft aber alles, und das Gute behaltet. Meidet das Böse in jeder Gestalt." 1. Thessalonicher 5, 21.22

"Wenn wir unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. " 1. Johannes 1,9

"Gott will, dass allen Menschen geholfen wird und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen." 1. Timotheus 2,4

"Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn." 1. Korinther 1,9

"Ohne Glauben ist´s unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er ist und dass er denen, die ihn suchen, ihren Lohn gibt." Hebräer 11,6

"Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen." Johannes 5,24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jesus spricht zu den Pharisäern (Lukas 17,20-21):

"Das Reich Gottes kommt nicht so, dass man es an äußeren Zeichen erkennen kann. Man wird auch nicht sagen können: 'Seht, hier ist es!', oder: 'Seht einmal, dort!' Nein, das Reich Gottes ist schon jetzt mitten unter
euch."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joh 15,12

12 Das ist mein Gebot, daß ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Römer 13,9

Denn das Gesetz sagt: "Du sollst die Ehe nicht brechen, du sollst niemand ermorden, du sollst nicht stehlen, du sollst der Begierde keinen Raum geben." Diese und alle anderen Gebote sind in dem einen Satz zusammengefasst: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!" 

Matthäus 5, 43 + 44



Ihr wisst, dass es heißt: ›Liebe deinen Mitmenschen; hasse deinen Feind.  Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für alle, die euch verfolgen. 





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun."

"Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psalm 23:1

Jehova ist mein Hirte.+
Mir wird nichts mangeln.+

2. Korinther 1:24

Nicht, daß wir die Herren+ über euren Glauben sind, sondern wir sind Mitarbeiter+ an eurer Freude, denn ihr steht+ durch [euren] Glauben.+

Philipper 4:13

Für alles bin ich stark durch den, der mir Kraft verleiht.+

Römer 8:31

Was sollen wir nun zu diesen Dingen sagen? Wenn Gott für uns ist, wer wird gegen uns sein?*+

Ruth 1

16 ....denn wohin du gehst, werde ich gehen, und wo du die Nacht verbringst, werde ich die Nacht verbringen.+ Dein Volk wird mein Volk sein+ und dein Gott mein Gott.+

Markus 10:27

Jesus blickte sie direkt an und sagte: „Bei Menschen ist es unmöglich, nicht aber bei Gott, denn bei Gott sind alle Dinge möglich.“+

cheerio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2. Timotheus 4:13:

Den Mantel, den ich in Troas ließ bei Karpus, bringe mit, wenn du kommst, und die Bücher, besonders die Pergamente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung




Hebr 12; 6

Denn wen der Herr liebt, den züchtigt er; er schlägt mit der Rute jeden Sohn, den er gern hat




Ri. 19,24

Da ist meine
jungfräuliche Tochter und seine Nebenfrau. Sie will
ich zu euch hinausbringen; ihr könnt sie euch
gefügig machen und mit ihnen tun, was euch gefällt.

2 Könige 2, 24


Und er wandte sich um; und da er sie sah, fluchte er ihnen im Namen des
HERRN. Da kamen zwei Bären aus dem Walde und zerrissen der Kinder
zweiundvierzig.


1. Kor. 7; 20-21

Jeder soll in dem Stand bleiben, in dem ihn der Ruf Gottes getroffen hat.Wenn Du als Sklave berufen wurdest, soll dich das nicht bedrücken.Auch wenn Du frei werden kannst, lebe lieber als Sklave weiter







Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Johannes 3:8:

Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen wohl; aber du weißt nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der aus dem Geist geboren ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedermann, der seinem Vater oder seiner Mutter flucht, soll gewißlich getötet werden. (Leviticus 20:9)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalsiPro
02.02.2017, 22:38

Frauen sollten im Allgemeinen unterwürfig und still sein, niemals lehren oder in irgendeiner Weise über dem Mann stehen. (1 Timotheus 2:12)

2
Kommentar von HalsiPro
02.02.2017, 22:39

Wenn du herausfindest, dass eine Stadt einen anderen Gott verehrt, sollst du die Bewohner töten und die ganze Stadt mit allem darin anzünden. (Deuteronomy 13:12-15)

1
Kommentar von HalsiPro
02.02.2017, 22:45

Naja, Frech waren die bestimmt. Erbauend eher nicht, schon eher destruktiv. Christentum halt

0
Kommentar von HalsiPro
02.02.2017, 22:49

Och so nen fresher Völkermord wär doch was

0
Kommentar von HalsiPro
02.02.2017, 22:51

Wie, was meine ich mit frech?

0

"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

(3.Mose 20,13)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen. - Joh. 6,37

Jesus spricht: "Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken." (Matthäus 11,28)

"Ich bin gekommen, dass sie das Leben und volle Genüge haben sollen." (Johannes 10,11)

Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gegeben hat durch unsern HERRN Jesus Christus!" - 1.Korinther 15,54-57

Der Tod ist verschlungen in den Sieg. Tod, wo ist dein Stachel? Hölle, wo ist dein Sieg?

Kein Bibelvers, aber auch gut: O Gott, gib, dass du in meinem Leben etwas findest, was ich den Menschen nur aus Liebe zu dir tat.

Wohlan, alle, die ihr durstig seid, kommet her zum Wasser! und die ihr nicht Geld habt, kommet her, kaufet und esset; kommt her und kauft ohne Geld und umsonst beides, Wein und Milch! - Jesaja 55:1

Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von des Leibe werden Ströme des lebendigen Wassers fließen. - Joh. 7,38

Jesus antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht. - Joh. 8,34

Denn der Tod ist der Sünde Sold; aber die Gabe Gottes ist das ewige Leben in Christo Jesu, unserm HERRN. - Römer 6,23

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mt 6.33

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joh 3:16

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathäus 7/7

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?