Bewerbung unhöflich?

10 Antworten

Naja unhöflich nicht, allerdings die Sektärin gibt es nicht. :D

Wenn du sie nicht richtig schreiben kannst oder den Namen auch nicht mehr kennst, schreibs einfach wie folgt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie telefonisch mit Ihrer Mitarbeiterin besprochen, möchte ich mich bei Ihnen um einen Praktikumsplatz bewerben.

Das schriftlich kannst du weglassen, weil dies logisch ist, wenn du es auf eine DIN A4 Seite bringst und dort hinschickst. ;)

Du möchtest die Stelle nicht wirklich, oder?

Falls du wirklich diese Praktikumsstelle haben möchtest sollten verschiedene Informationen in der Bewerbung stehen.

Wer bist du und warum möchtest du ein Praktikum absolvieren.

Was für eine Praktikum und wie lange.

Was wäre ein möglicher Zeitraum / Beginn.

Was erwartest du von dem Praktikum, was ist dein Ziel für dieses Praktikum.

das ist das Mindeste was ICH erwarten würde, ansonsten landet die "Bewerbung im Papierkorb. Auf dein Schreiben würde ich nicht antworten (lassen).

Unhöflich nicht, würde es aber anders (förmlicher) schreiben: " (...) unter Bezug auf das Telefonat mit Frau XY schicke ich Ihnen meine Praktikumsbewerbung." Im Prinzip kannst du das auch ganz weglassen, das steht ja schon in der Betreffzeile.

"Ihrer", großes I.

Ich hoffe, der Text geht noch ein bisschen weiter.

Wo ist der Rest der Bewerbung? Mit dem Einleitungssatz kann man nicht viel anfangen"!

Außerdem heißt es Sekretärin, und nicht Sektärin, und bist du sicher, dass es wirkliche eine Sekretärin war? Wenn das eine Sachbearbeiterin war, kannst du Bewerbung eh vergessen.

Ach ja:; Der Begriff Sekretärin wird übrigens AUCH nicht mehr wirklich häufig benutzt. Die Damen heißen zb "Teamassistentin"


Was möchtest Du wissen?