Bewerbung Polizei Anschreiben

6 Antworten

Schreibe einfach wie Betreff: Bewerbung als, ..., dadurch ersparst Du Dir den ersten Satz.

Der Rest verträgt auch noch mehr "Alltagssprache".

Man muss sich nicht rechtfertigen oder gar entschuldigen, wenn man einen Ausbildungsplatz oder einen Job sucht.

Ich llese gerade Städte. Du willst dich aber nicht in Niedersachsen bewerben , oder?

Polizei Karriere z.B. Mordkommision

In letzter zeit bin ich öfters mal am bahnhof von zivis aufgehalten worden und mir ist aufgefallen dass die maximal 23-24 jahre alt sind. völlig unscheinbar-(macht ja auch sinn)

ohne jetzt die cops zu kritisieren meine frage.

Wie kommen solche jungen leute zur kriminalpolizei (z.B. mordkommsion usw.) ? Ich habe selbst vor ca 6-7 jahren mal eine hausdurchsuchung gehabt, ich war damals 19, und die zivis - wie gesagt ' damals maximal 3 jahre älter,

Wie schafft man es zum zivil/(kriminal) polizisten oder wird ausgebildet dazu. Weil außer Abitur und einem sauberen Führungszeugnis muss es doch irgendwelche charakterlichen oder physischen Kriterien geben, dass man mit 20 jahren schon dabei ist w!irkliche Verbrechen aufzuklären. Weil ich denke nicht, dass die mit 17 o 18 ganz normale streifenbullen waren und sich durch ihre aufklärungsquote hochgearbeitet haben.... Kann man überhaupt mit z.b. 32 jahren gehen, wenn man vielleicht 6 jahre davor 1ein, zw2ei mal ärger mit denen hatte? Also ich meine jetzt sachen wie BTM Delikte, Versicherungsbetrug, Sachbeschädigung, alkohol am steuer usw,.....

Denn eigentlich wären doch so ausschlusskriterien eher so sachen wie: -das gewicht ist zB 180 kilo und man ist 76 jahre alt, usw.

muss man wenn man bei den cops arbeiten will , eine weiße weste von 100% haben? also 18 jahre brav nur bei grün über die ampel gegangen, noch nie mit cannabis o. ähnlichem sachen aufgefallen sein, und mit 22 ist man 'n abgebrühter hund und jagt krasse verbrecher?

oder ist man, wenn man mal probleme mit den bullen hatte nur noch einer von den *anderen,gesetzesbrechern

Ich hoffe jemand hat antworten für mich....

...zur Frage

Polizei Bewerbung (Einstellungsjahr)?

Hallo, ich habe ein paar Fragen bezüglich der Bewerbung bei der Polizei. Ich bin jetzt in der 10. Klasse und mache in ein paar Monaten meine Mittlere Reife. (Habe auch bereits schon einen Abschluss) Mein Problem ist, das ich wenn ich die Schule verlasse erst 16 Jahre alt bin und Ich weiß dass man sich erst mit 17 bewerben kann. Meine Mutter kennt allerdings einen Polizisten der uns mitteilte das es kein Problem wäre ein einjähriges Praktikum kein Problem. Das ich dann 17 wäre und mich bewerben könnte. Allerdings ist meine Frage jetzt, ob man sich jedes jahr als Polizist bewerben kann (bzw. gibt es jedes Jahr Einstellungstermine) damit meine ich nicht das ich mich jedes jahr bewerben will, aber ich habe mal gehört das nur alle zwei jahre bewerbungsjahre (Einstellungsjahre) sind. Stimmt das?

...zur Frage

Ab wann ist es Fahrerflucht?

kurz die Situation:

Ich habe beim einparken eine Ampelanlage beschädigt. Keine weiteren Verkehrsteilnehmer beteiligt. nach dem einparken und dem bemerkten schaden wollte ich in der ca. 100meter entfernten Wohnung der polizei den Vorfall melden. Ich wurde 10meter vor meinem Auto angesprochen, ob ich meinen Unfall bemerkt hätte. ich sagte ja, habe ich, ich werde sofort die polizei verständigen, dankeschön!

jetzt zu dem bemerkenswerten der Situation: Dieser Mensch der sich später als polizist der nicht im Dienst war herrausstellte, warf mir vor, mich sofort ab zu setzen, obwohl ich ihm, noch nicht als polizist geoutet meinen personalausweiß gezeigt habe um ihn zu beruhigen, dass ich auch die polizei verständige und zwar sofort! Das hat ihn nicht überzeugt, also habe ich ihn beruhigen wollen und gesagt, dass ich jetzt sofort auf meinem handy die polzei anrufe, damit dieser Mensch sich beruhigt und mir endlich glaubt. Das hat der gute Mann aber schon von selbst getan und zuerst mit seinen kollegen gesprochen. Die Folge für mich: auch die ankommenden polizisten schienen direkt von meiner mutmaßlichen Fahrerflucht überzeugt. Es ist drei tage her und heute kam ein Brief vom Staatsanwalt zwecks Haftantritt bzw ersatzfreiheitsstarfe 360€. keine Vorladung, keine weitere Befragung, nur die Aussage vor Ort - nichtmal eine Erwähnung wie und bei wem ich Widerspruch einlegen kann gegen das urteil!

Ich bin ehrlich gesagt schockiert über diesen verlauf und die Vorverurteilung, daher möchte ich wissen:

IST es eine Fahrerflucht, wenn ich den Unfall, wie gesagt ohne andere verkehrsteilnehmer der Polizei in einer 100meter entfernt liegenden Wohnung melden will?

Wie stehen die Chancen in einem Widerspruchsverfahren den Richter davon zu überzeugen, dass ich keine Absicht hatte den Vorfall zu verbergen, sprich unfallflucht zu begehen?

...zur Frage

Bewerbung für ein Duales Studium - Anschreiben und Motivationsschreiben?

Ich habe vor, mich für Oktober 2017 bei einer regionalen Maschinenbaufirma um ein Duales Studium im Bereich Maschinenbau zu bewerben. Ist es Gang und Gebe, dass man als Bewerber ein Motivationsschreiben beilegt, oder fordern verschiedene Firmen unterschiedliche Unterlagen an? Gehe ich bei meinem Motivationsschreiben nur auf das Studium ein, oder auch auf die praktischen Tätigkeiten im Betrieb?

...zur Frage

Bewerbung bei der Polizei im gehobenen Dienst. Verbesserungsvorschläge beim Anschreiben?

Liebe Mitglieder,

das Interesse an den Polizeiberuf verfolgt mich schon seit längerem und habe soeben mein Anschreiben fertig gestellt.

Besonders in dieser Bewerbung dachte ich, dass ich frei von der Leber weg schreibe, was mich ausmacht und warum ich der Richtige für diesen Beruf bin. Da ich wohl gängige Formen bei der Strukturierung von Anschreiben überschritt, bin ich etwas verunsichert was die Überzeugung dieses Anschreibens angeht. Deswegen bitte ich um Verbesserungsvorschläge und dem Finden von Rechtschreibfehlern und bin über jeden Beitrag dankbar!

Sehr geehrte Damen und Herren,

schon in jungen Jahren war mir klar, dass ich mit meiner späteren Berufsgestaltung nicht nur meinem Wohle, sondern auch dem Wohle der Gesellschaft dienen möchte. Gerade dieses Leitmotiv spielte in den letzten Jahren eine große Rolle für mich und führt nun zu meiner Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Polizeianwärter im Gehobenen Dienst.

Der Polizeiberuf hat mich seit früher Jugend mit seiner Vielseitigkeit besonders gereizt. Nach einem kürzlich geführten, ausführlichem Gespräch mit einem Polizeibeamten im Polizeirevier XXXX, bei dem mir die Arbeit eines Kriminalpolizisten differenziert dargelegt wurde, wurde mir klar, dass dies meine Berufung ist, so wie ich auch der Richtige für diesen Beruf bin.

Nach meinem erfolgreichen Realschulabschluss entschied ich mich, die Oberstufe des XXXX Gymnasiums in XXXXX zu besuchen und wählte dort das gesellschaftliche Profil.

Im Sommer 2017 schloss ich meine Schullaufbahn mit der allgemeinen Hochschulreife ab. Zur Förderung meiner Stärken und zur beruflichen Orientierung, führe ich ein FSJ bei der XXXXX Schule in XXXXX(XXXXX) durch, welches ich diesen Sommer beenden werde.

So führe ich während meines Freiwilligendienstes Aufgaben, wie die fachliche Unterrichtsvertretung, die eigene Projektgestaltung oder die Leitung der Hausaufgabenbetreuung aus, welche eine hohe Flexibilität, Belastbarkeit und Organisation abverlangen. Bei täglichen zwischenmenschlichen Auseinandersetzungen, die bis hin zu gewalttätigen Konflikten reichen, gilt es hier vor allem einen kühlen Kopf zu bewahren und sich, ohne Partei zu ergreifen, gleichermaßen als Autoritäts- aber auch als Vertrauensperson durchzusetzen.

Ebenso wird die partnerschaftliche sowie gemeinschaftliche Zusammenarbeit durch die gemeinsame Unterrichtsgestaltung zielführend geschult.

Diese genannten Stärken stellen für mich hierbei wichtige Kerneigenschaften eines erfolgreichen Polizeibeamten dar.

Weiter gehts im Kommentar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?