Betta Splendens (Kampffisch) wie halten und welche welse?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ja, leider kannst du 10 Leute fragen und bekommst 11 verschiedene Antworten (lol).

Hier meine eigenen Erfahrungen aus 35jähriger Aquaristik:

Du kannst einen einzelnen KaFi i so einem AQ halten. Insbesondere die heutigen ganz besonders langflossigen KaFi haben ohnehin Probleme zu schwimmen und der Wasserstand sollte aus diesem Grund auch nicht so hoch sein. Schließlich atmen KaFi auch Sauerstoff aus der Luft und in einem höheren AQ haben sie erhebliche Schwierigkeiten, die Wasseroberfläche überhaupt zu erreichen.

Eine Abdeckung ist überaus wichtig und die Beleuchtung sollte, wenn möglich, in dieser Abdeckung integriert sein. Grund: KaFi atmen (auch) Sauerstoff aus der Luft. Diese Luft muss unbedingt genauso warm sein wie das Wasser, denn sonst "erkälten" sie sich tatsächlich. Dafür müsstest du also sorgen.

Ein kleines AQ ist recht schwierig in ein funktionierendes ökologisch-biologische System zu bringen - der kleinste Pflegefehler kann schon ziemlich schwerwiegende Folgen haben. Daher ist ausreichend theoretisches Wissen rund um die Aquaristik schon dringend erforderlich, da ja viele verschiedene Faktoren von einander abhängig sind, sich gegenseitig bedingen, miteinander im Einklang sein müssen.

Strömung lieben sie nicht, daher ist auf die richtige Auswahl des Filters zu achten. Ein dunkler, feinsandiger Bodengrund, viele Pflanzen und ca. 26 Grad - dann wird sich der KaFi wohlfühlen. In so einem kleinen AQ kannst du ihm natürlich kein Weibchen zur Seite stellen, da er es gnadenlos jagen würde, solange es nicht laichbereit ist - und nach der Eiablage wird es auch verjagd. Das kann so stressig für das Weibchen sein, dass es stirbt (ist nicht so selten!)

Für den Bodenbereich könntest du problemlos eine 5er Gruppe Zwergpanzerwelse (z.B. Corydoras habrosus, Corydoras hastatus, Corydoras pygmaeus) einsetzen. Sie haben es gerne ebenso warm wie Kafi und da sie sehr klein sind, können sie mit viel Strömung nichts anfangen, da es sie viel zu viel Kraft kosten würde, dagegen anzuschwimmen. Sie kommen sich mit dem KaFi auch nicht ins Gehege. Dazu muss das AQ aber zwingend einen Sandboden haben - keinen feinen Kies, denn die empfindlichen Barteln der Zwerge vertragen wirklich nur Sand.

Gutes Gelingen

Daniela

Hallo :) Ich hatte schon einige aber was ich dir empfehlen kann: Mind. 20L ist aber schon sehr wenig (es heisst wenig Platz aber wenig ist nicht kein 🙃) und das Gerücht von wegen zu viel Platz macht sie ungesund bla bla stimmt nicht. Ich habe meinen in einem 60 L Aq (kenne auch welche mit 250L und die sind fitt und munter :) und er ist sehr glücklich. Am besten nimmst du dunkler Sand oder Kies (kein Neon oder blink und bubble Zeugs) und keine künstlichen Planzen daran verletzt er sich. Nimm Pflanzen in die er sich hinein legen kann, das machen die nämlich gerne. Temp. Ca 24-25 und dass sie keinen Filter brauchen stimmt auch nicht. (Steht oft im Internet) Pass aber auf, dass die Strömung nicht zu stark ist. Wegen seiner Flossen ist er nicht so kräftig wie andere. :) Eine kleine Höhle wär nicht schlecht. Dazu kannst du gerne Putzfische kaufen (z.B Harniswelse oder Pandas gehen ganz gut) aber die sollten keine grossen Flossen haben oder sehr farbig sein und Schwärme stressen sie auch, was sie krank machen kann. Wenn du ihn kaufst schau dir genau die Flossen an. Wenn er mit Halfmoon angeschrieben ist und die Flossen zerfetzt sind oder er Streifen oder seltsame Flecken hat oder nur am Boden liegt solltest du die Finger davon lassen. Wenn du möchtest dass seine Farben schön bleiben soltest du auch ab und zu Larven füttern. :)  Wenn du ein Weibchen kaufst musst du damit rechnen, dass er sie nicht akzeptiert und tötet. Kann aber auch sein, dass das gut geht. Wenn du zwei Männchen kaufst stirbt mind. 1 also lieber nicht 😄 (die springen auch über abtrennungen). Btw. nicht mit den Händen rein fassen wenn du Seife oder so dran hast das kann ihn umbringen. 

Hoffe das Hilft ein wenig :) 

Ein 25 Liter Becken ist nicht geeignet für die Zierfischhaltung. Siehe hier:

http://www.aquarium-guide.de/betta_splendens.htm

mehr braucht man dazu eigentlich nicht zu sagen. Außerdem würde ich vorschlagen, entsprechende Bücher zu kaufen.

mariafloristin 11.06.2013, 13:47

Mein Problem habe ich geschildert... Die Seite hatte ich schon... Und jede Seite sagt was anderes. Mal kleinere Becken sind ausreichend dann mal nein es mindestens ein 54 l Becken sein. Dann lese ich man soll Sie paarweise oder gar ein mannchen und zwei weibchen oder mehr halten und auf der anderen seite das man Sie als einzelfisch halten soll und nur zur paarungszeit zusammenbringen soll da Sie sonst aggressiv werden... Das denke ich wird bei Literatur auch nicht anders sein...

0
Malawiwolf 11.06.2013, 21:33
@mariafloristin

Das denke ich wird bei Literatur auch nicht anders sein...

Das ist schon was anderes, denn darin gibt es keine 1000 Vorschläge. Zudem noch alle anderen wichtigen Infos die du unbedingt benötigst. Betta für das Minibecken keinesfalls. In 20l kann man keine Fische halten.

1

Ich verstehe solche Fragen niemals, denn kauft man sich ein TV Gerät, ein Handy oder ein Auto, so liest jeder die Bedienungsanleitung. Warum kauft man sich dann nicht auch Bücher über Aquaristik, die nichtmal teuer sind, denn hier ist es kein Plastik oder Blech sondern es sind Tiere die man halten möchte.

Ich bin Anfängerin und habe somit nicht wirklich ahnung. und meine suche bei google hat mich nur verwirrt.

Und genau das ist es was ich meine. Viele denken , daß das Internet ein Buch ersetzen kann, und du siehst schon allein einer Fischart, das dies nicht möglich ist. Weder Google noch Aquarienforen können wirklich helfen. Warum nicht Internet ? Ganz einfach , das Internet ist nie Unparteiisch, denn dort posten User die gar keine Ahnung haben, dazu Anfänger, Fortgeschrittene, Erfahrene und Profis, wie soll man da durchblicken ? Gute Bücher beschreiben ohne 20 Meinungen die am besten geeignete Haltung und Pflege, und so kann man sich daran gut orientieren und mit diesem ersten gelesenen Wissen, kann man dann im Internet suchen. Es käme doch auch keiner auf die Idee, sich die Anleitung für sein Auto aus dem Int. zu holen, wo der eine schreibt, das man Diesel tanken muß, der andere redet von Super, der andere wieder von E10.

Zudem es keine 25l für dein Aquarium sind, somit nur für Garnelen oder Schneckenhaltung geeignet ist. Weiter geht es nicht nur um den Fisch, sondern auch um Wasserwerte, Pflanzenkunde, Technik, usw, somit sind Bücher Pflicht.

Gruß Wolf

mariafloristin 13.06.2013, 23:16

Ich habe mir Literatur besorgt schön vor deiner antwort..denn wie gesagt wollte ich mich iM VORFELD! Darüber informieren bevor ich mir zieg Bücher kaufe...und warum sollte es bei Büchern unterschiedlicher Autoren anders sein wie bei Internetusern? Auch die haben Erfahrungen gemacht oder nicht? Zudem waren die angaben über ph-wert, und härte des Wassers und Temperatur sowie die angaben das sie keine Strömung mögen auf fast jeder seite gleich... Wie im Buch auch... Mir ging es auch nicht darum ein Tier in einem zu kleinem Gebiet einzusperren! Und bevor du dir ein Handy kaufst liest du dann keine testberichte von anderen Usern durch um zu wissen ob es zu dir passt?! Denn die bedienungsanleitung sagt dir lefiglich wie es zu handhaben ist... Welche erfahrungen(ob gute oder schlecht) andere damit hatten wird die dir nicht verraten.... LG

0
Jane2012 11.01.2014, 15:17

In jedem Buch steht was anderes und die Verkäufer im Zoohandel kann man auch in den wind schiessen die haben ja mal überhaupt keine ahnung ! Im internet meint jeder ein Tierschützer zu sein also auf andere leuts meinung kann man auch nicht zählen da muss wohl jeder selber seine erfahrungen machen ...

0

Was möchtest Du wissen?