Bestimmte Folie gesucht (Kunstunterricht)

2 Antworten

das nennt man radierung,ein druckverfahren,bei dem man linien in eine metallplatte ritzt,z.b. eine kupferplatte. kunststoff wie plexiglas(ich nehme an, ihr habt eine plexiglaplatte bekommen) nimmt man statt einer solchen metallplatte gerne in der schule,da sie leichter zu ritzen ist, billiger und überhaupt das ganze verfahren leichter macht. acryl und anderer kunststoff ist auch möglich. mit metallplatten kann man mehr drucke abziehen, aber ihr braucht ja nicht jeder 50 drucke von diesem einen druckstock (= geritzte kunststoffplatte).

dann wird die platte mit schwarzer druckerfarbe eingefärbt und wieder geputzt, die farbe bleibt nur in den rillen der gerotzten linien und dann auf etwas dickeres papier eingedruckt.

schau mal da:

http://www.youtube.com/watch?v=YpAnfSRHAaA

:)) evella

die "gerotzen" Linien hätten von mir sein können. !!! Hab mich sehr darüber gefreut - ich mache öfter so nette Zufälligkeiten,. Was ein kleiner Buchstabe nicht alles verändern kann,-gelle??

1
@LiloB

ja,manchmal rotzen die linien sich einfach aus...ein netter fehler (ernst jandl lacht im grab). LG evella

0

Der Stichel heißt Radiernadel.

Die Technik heißt (Kaltnadel-)Radierung.

Das Plattenmaterial heißt Rhenalon, siehe:

http://goo.gl/cEYBlp

Was möchtest Du wissen?