Welches Auto meint ihr, kann man am besten Driften?

7 Antworten

Mit nem Allradler kann man auch driften; es ist bloß schwieriger und man braucht mehr Geschwindigkeit; auch ist der im Drift ein wenig schneller. Rede aus teilweiser Ehrfahrung; Modellbau, die meisten Drifter dort haben Wagen mit Allrad Antrieb. Die anderen haben dann Heckantrieb. Wenn man beide Kat. glecihzeitig eine Strecke fahren lässt kann man sehr deutlich sehen was ich meine. Der Allrader ist schneller um die Kurve und hat somit eine Kürzere Runden-Zeit. Dazu ist aber zu sagen; die meisten nehmen eine 1:1,24 Übersetzung damit die hinteren Räder etwas schneller drehen als die Vorderen; im echten Auto sollte das eigtl. kein Problem darstellen das auch zu machen. MfG Flow97

Ich finde Bmw's zum dritten sehr geil -- BMW baut einfach geile Driftmaschinen z.B. M3,M4,M5 oder M6

Ach Ihr seid echt süß..... Hey Deivi.... kompliment... für 13 Jahre echt nicht schlecht.

meine 5 Cent zum Thema..... (ich drifte sogar mit meinem BMW F11 525d)

  1. Auto mit Heckantrieb.. mit Frontantrieb kann man zwar auch nette Späßchen machen, zum echten driften taugt das aber nicht.
  2. KEIN Auto mit Turbo... sobald man mit dem Gaspedal lenken will und etwas runter geht, schaltet der Turbo ab, dann is Schluss mit durchdrehenden Reifen. Lieber einen potenten Sauger der genug Drehmoment bringt.. PS is heiße Luft.. Drehmoment ist wichtig. und wieder bewahrheitet sich der alte Spruch... Hubraum ist nur durch eines zu ersetzen.. durch noch mehr Hubraum.
  3. Wenn man bissl fahren kann ist es grundsätzlich egal ob der Wagen eine gesperrte Hinterachse hat. MIT gesperrter oder zumindest teilgesperrter Hinterachte hat man aber mehr Kontrolle und einfach mehr Spaß
  4. Wenn man nicht grad einen Geldscheißer im Zimmer stehen hat, empfiehlt sich ein Wagen für den man günstig Ersatzteile und Reifen bekommt.

Gute Driftautos aus eigener Erfahrung:

Die E30 BMWs... 318is, 320, 325 usw. günstig zu bekommen... richtig Überdruck auf die Reifen und los geht´s... mit bissl Motorpflege hat man lange Spaß dran.

Und wenn man Geld übrig hat, einen der genannten Reiskocher....

1

Hallo Doc Bones. Du weist auf jeden fall gut bescheid. bei einer sache weiche ich jedoch leicht von deiner meinung ab. Es gibt nämlich ein paar ganz schön heftige Turbokarren die zu jederzeit  querzutreiben sind. Und das dank eines systems dass sich "ALS" nennt (ALS=Anti Lag System). Auf gut Deutsch bedeutet dass, das dieses System bei aktivierung ein schließen des Turboladers verhindert und das bei jeglicher Drezahl. Das erzeugt dann auch spektakuläre Flammen aus dem Auspuff und ist für den Motor auch nicht gesundheitsfördernd. Aber ich denke dass jemand der das Driften liebt und sich so einen Wagen zusammenbaut auch keine sorge hat ihn bei bedarf wieder zu repariern. Natürlich ist das aber nichts für Amateur und gelegenheitsdrifter. Wird dann allmählich zu kostspielig.

0

Was möchtest Du wissen?