Beschwerde beim Lidl

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie hatte recht.

man kann seiner mutter schenken was man will. nur weil es billig ist muss es nicht heißen, dass man sie weniger liebt. so viel dazu. du kannst dich natürlich beschweren gehen, aber weil du ihr noch blöde kuh hinterher gerufen hast, würde dir das nicht viel bringen. geh einfach nicht mehr dort einkaufen und erzähl es sovielen wie möglich, wie man da mit dir umgegangen ist :) 

lg Elsa

Also wegen so einer Kleinigkeit würde ich keinen großen Aufwand machen.

Für die Kassiererin könnte das schlimme Folgen haben, vielleicht hatte sie einfach nur einen schlechten Tag.

Wenn dir das mit dieser Kassiererin nochmal passiert, dann solltest du dich beschweren.

Darf eine Kassiererin mich bloßstellen?

Hallo, ich hätte eine Frage und hoffe, dass mir diese jemand beantworten kann. Ich war heute mit meinem Sohn bei meiner Mutter zu besuch und da bat sie mich nach Lidl zu gehen und dort Knödel zu kaufen. Ich gehe und habe die falsche Variante und Menge gekauft, weil ich das falsch verstanden habe. Ich schnell zu Lidl zurück und ich wusste nicht was die Zeitspanne betrug, in der die Kühlkette unterbrochen werden darf, da die Knödel in der Kühltheke waren. Ich geh an die Kasse, lege die neue Ware drauf, aber habe die alte nicht dabei.

Ich bezahle, lege den Kassenbon vom Vorigen Kauf und den Tresen und sage ihr, dass ich die Sachen zurückgeben möchte. Sie schaut mich an und fragt welche Ware. Ich sage, die habe ich gerade eingeräumt, weil ich die Unterbrechung der Kühlkette so gering wie möglich halten wollte.

Sie sagt mir, dass das ja jeder behaupten könnte und ich die Ware ja zu Hause haben könnte. Dann fing ich langsam an zu verstehen wo mein Fehler lag. Ich erkläre ihr, dass ich die Knödel eben gekauft habe bei ihrer Kollegin. Sie holt den Chef und der sagt mir, dass er mir das Geld nicht geben kann und die Ware haben die auch eingezogen bzw. ich durfte diese nicht mehr holen.

Dann fängt die Kassiererin an mich komplett bloßzustellen. Die Schlangen waren voll und alle starren mich an als sei ich eine Betrügerin.

Darf Sie das ? Ich war völlig ratlos/hilflos in dee Situation. Mir war das alles so unangenehm, dass ich draussen sofort weinen musste. Dann kam noch eine andere Kundin die was zurückgeben wollte und die Kassiererin ruft mich während ich mit dem Chef rede:“ Ey hier, so macht man das.“ Dann spricht sie einen Kunden an und sagt wütend:“ Sie ist doch keine 5 mehr“, der Kunde:“ anscheinend schon.“

Die Kassiererin die mich davor bedient hatte, bei der ich die Ware gekauft hatte, hat das alles gesehen/gehört, dennoch hat Sie keine Courage gezeigt.

Nun wollte ich morgen wieder dorthin und mir die Überwachungskameras zeigen lassen, damit die sehen, DASS ich die Ware auch wirklich eingeräumt habe.. Ja, es war mein Fehler, aber braucht sie mich dann vor Kunden, Chef und meinem Sohn, so zu blamieren ? Ich habe ihr mehrfach erklärt, dass ich den Fehler eingesehen habe und ich sie verstehen kann, aber das einzige was kam war ein abfälliges:“ Das interessiert mich nicht, was sie getan haben, sie haben die Ware nicht.“

Darf ich vom Gesetz her, die Aufzeichnungen verlange bzw. mir diese zeigen lassen ?

Im schlimmsten Fall würde ich die Polizei dazu rufen.

Der Warenwert betrug 15€. Für 0,70€ würde ich nicht dorthin.

...zur Frage

Von Verkäuferin blöd angemacht - lohnt sich eine Beschwerde beim Chef?

Hallo!

Heute hatten meine Mutter und ich vor uns einen schönen Shoppentag zu gönnen. Sind dann in reingegangen, weiß nicht, ob ihr den Laden kennt. Verkauft so billig Krams. Jedenfalls wollte meine Mutter sich ein Tuch kaufen und hat nicht das Obere vom Stabel genommen, weil es zerknittert war, sondern irgendwo eins in der Mitte.

Dann kam die Verkäferun und hat angefangen auszuticken uns deswegen blöd anzumachen, man solle nicht so mit der Ware umgehen usw. Wir meinten daraufhin "Es ist okay, es kommt nicht wieder vor." Aber sie hat gar nicht mehr aufgehört auf uns herrab zu schimpfen, dabei war sie sogar jünger als meine Mutter, was ziemlich respektlos ist. Wir standen an der Kasse und meinten "Ja, wir haben es verstanden, die Geschichte ist beendet". Doch sie hat gar nicht mehr aufgehört und meine Mama die Ware praktisch total fies und provozierend aus der Hand gerissen, um sie zu kassieren.

Daraufhin ist meiner Mutter der Geduldfaden gerissen. Sie meinte "Hören Sie, gleich kaufe ich die Ware nicht mehr!"

Die Verkäuferin: "ja, ist mir egal, kaufen sie das eben nicht!"

Wir haben die ganzen Sachen an der Kasse gelassen und sind einfach gegangen.

Aber wir sind erst zu einer Kollegin gegangen, um nach dem Chef zu fragen, aber angeblich sei er nicht im Hause gewesen und dann hat sie ihre Kollegin total in Schutz genommen.

Daraufhin sind wir zu einer anderen Kollegin gegangen. Als wir nach dem Chef gefragt haben, meinte sie, wir sollen mit ihr darüber reden und hat uns nicht gesagt, wo wir ihn finden. Sie war zwar etwas netter, aber sie konnte die Situation nicht einschätzen, weil sie das ganze nicht mitbekommen hat. Sie meinte einfach nur, dass man sich deswegen nicht aufregen solle und es sich nicht lohnt extra ne Beschwerde einzureichen, weil sowas zwischen Kunden und Verkäufer kann mal vorkommen und es schlimmeres gibt...

So, ich würde nun eure Meinung dazu wissen...und ob es sich lohnt, nochmal den Chef ausfindig zu machen und uns zu beschweren. Habe sowas wirklich noch nie erlebt...

...zur Frage

Meine Mutter ist eine hysterische Kuh

Oh man, ich ziehe bald um und meine Mutter wirft mir gefühlt alle halbe Stunde vor, dass ich nicht aus dem Tee komme bzgl. packen. Und das man dies noch erledigen muss und das noch und das ich die ganze Umzugssache völlig unterschätze - aber alles in einem Ton, bei dem bei mir ankommt: DU UNSELBSTSTÄNDIGES KIND KANNST GAR NICHTS ALLEINE!

Nun kam sie eben rein und wollte anfangen, die bereits gepackten Kisten in den Keller zu verfrachten. Als ich gesagt habe, ich will das alleine machen, fing sie wieder an zu heulen und rannte raus. Weil ich ja gar nicht wissen würde, wo die Kisten hinkämen im Keller!

Ja, wenn die Mutter einem seit 26 Jahren alles abnimmt und man nie etwas selber machen musste im Haushalt, dann finde ich, sollte sie sich doch nicht darüber beschweren, dass ich das jetzt alleine stemmen will?

Und ich bin IMMER die Blöde - weil es schon immer so war: mein Vater hielt zu meiner Mutter und ich bin das böse Kind.

Ich hab es sooooo über.

Und dummerweise arbeite und lebe ich derzeit im Ausland und überlege echt wegen dieser Hysterie, die sie an den Tag legt, abzubrechen und sofort alles fertig einzupacken - nur damit sie mir nicht mehr sagen kann: Tja, das musste ich ja wieder machen, weil du es nicht schaffst.

Warum sind denn bitteschön Mütter so? Oder ist es nur meine Mutter, mit der man übrigens noch nie reden konnte - als Kind konnte ich ja nicht viel tun, aber als Erwachsener habe ich ihr auch mal Kontra gegeben und sie argumentiert grundsätzlich nach dem Motto "Guck dir mal X bei dir selbst an, da ist X auch nicht besser!". Alles was man sagt, wird sofort verbal zurückgegeben und es ist immer Schwachsinn, wenn ich meine Mutter kritisieren, denn sie ist ja perfekt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?