Beschleunig m/s?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast eine Geschwindigkeitsänderung in einer bestimmten Zeit, also m pro s geteilt durch s, also m/s/s. Dann kannst du den Kehrbruch bilden und hast dann m/s*s, also s im Quadrat. Also gilt für die Beschleunigung nur Meter pro Sekunde hoch zwei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Meter pro Sekunde ist eine Geschwindigkeit, wie Kilometer pro Stunde.

Eine Beschleunigung ist eine Geschwindigkeit(sänderung) pro Sekunde.
Deshalb kommt ein zweiter Sekundenfaktor zwingend hinzu.
Also (Meter pro Sekunde) pro Sekunde.
Und das gibt dann die "Quadratsekunde" im Nenner (und der man sich so nichts vorstellen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Angabe in m/s ist die Geschwindigkeit. Die Beschleunigung wird in Strecke pro Zeit zum Quadrat angegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strecke => m

Geschwindigkeit => m/s (In welcher Zeit wird welche Strecke zurückgelegt)

Beschleunigung => m/s² (Wie schnell ändert sich die Geschwindigkeit)

Ruck => m/s³ (Wie ändert sich die Beschleunigung)

Durch Integation bzw. Differentiation nach der Zeit kommt man zu den anderen Größen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein und nein.

nein: du kannst die beschleunigung nicht in m/s angeben

nein: es ist nicht festgelegt, dass es m/s^2 sein muessen. du kannst die beschleunigung wenn du willst auch in seemeilen pro jahr pro mikrosekunde angeben, wenn dir das lieber ist. festgelegt ist nur dass es laenge pro zeit^2 ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?