Berufe, bei denen man mit/in/an Flugzeugen arbeitet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

- Fluggerätemechaniker - Kannst Du bei einer Airline, einem Instandhaltungsbetrieb oder auch bei der Bundeswehr (als Zivilistin) machen. 

- Fluggeräteelektroniker; im Prinzip eine vergleichbare Ausbildung wie FGM, nur mit Schwerpunkt Elektrik, Elektronik, flugzeugspezifische IT. 

Bei beiden Jobs kannst Du später mal im Inland arbeiten oder auch auf einer Wartungssstation im In- oder Ausland weltweit. Oder Du gehst z. B. als Repräsentantin zu Airbus, Boeing oder einem der Triebwerkhersteller und bist dann für die Unternehmen weltweit im Einsatz bei der Beratung von Kunden. 

- Studieren mit Schwerpunkt Flugzeugbau 

- Studieren mit Schwerpunkt Luft- und Raumfahrttechnik 

- Eine Ausbildung als Flugdienstberaterin. Das ist kein Lehrberuf, sondern ein Job, für den Du bei einer Airline über das Luftfahrt-Bundesamt qualifiziert wirst. 

- Mit den beiden Studiengängen kannst Du z. B. als Flugversuchsingenieurin tätig sein, also neue Systeme oder Auslegungen von Flugzeugen am Boden und im Flug testen. Das geht bei den großen Herstellern, beim DLR oder beim LBA. 

- Mit einem Ingenieurstudium z. B. einen Job beim LBA oder bei der BFU, wobei ich nicht weiß, ob Du dafür (als Flugunfallermittlerin) unbedingt immer eine Pilotenlizenz benötigst. Einfach mal unter bfu-web.de nachschauen. 

- Ramp Agent (kein Ausbildungsberuf, sondern On The Job Training).

Aber: Es gibt auch jede Menge Jobs, die nicht direkt mit Flugzeugen zu tun haben: 

- Eher in den planerischen Bereich (weg vom Flugzeug) geht z. B. ein Studium Aviation Management. Dann bei einer Airline oder am Flughafen tätig werden. 

- Crew-, Kabinen- oder Flugzeugeinsatzplanung (geht nur intern, also ist schon ein Job bei einer Airline Voraussetzung) 

- Tätigkeit in der Operationszentrale 

- Luftverkehrskauffrau. Da winkt später mal ein Job als Stationsleiterin im In- oder Ausland. Die Tätigkeit hat weniger mit Flugzeugen, aber viel mit der Crew zu tun. 

- Wenn Dich das Militärische nicht stört, kannst Du statt als Zivilistin auch als Soldatin eine entsprechende Laufbahn einschlagen (Feldwebellaufbahn für die Wartung oder als Offizierin ein Studium an einer der Bw-Hochschulen). 

Du solltest Dich nicht schon jetzt auf einen bestimmten Beruf festlegen. Mach eine Tabelle mit Deinen Fähig- und Fertigkeiten und vergleiche sie dann mit den Anforderungen, die Airlines, Behörden, Hersteller und Forschungseinrichtungen stellen. Deine Stärken musst Du dann ausbauen, Deine Schwächen abbauen. 

Bewerte alle Punkte auf einer Skala von 1 bis 10 und der Job, für den Du nach Deiner Einschätzung mindestens 80 % erreichst, kommt in die engere Wahl. Bei mehreren must Du abwägen und das gleiche Verfahren noch einmal durchgehen. 

Viel Erfolg! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fairydarling 06.02.2016, 15:46

Vielen herzlichen Dank für diese aufschlussreiche Antwort! ich werde mir alle Berufe mal anschauen:)

0
ramay1418 09.02.2016, 06:30
@fairydarling

Danke für den Stern! Und denk' dran, dass es eine Menge Berufe rund ums Flugzeug gibt, in die Du aber nur reinkommst, wenn Du schon bei einer Airline bist. 

Das Schwierigste ist, den Fuß überhaupt in die Tür zu bekommen. 

0

Wenn Du Dich beruflich mit dem Entwurf und der Entwicklung von Flugzeugtechnik befassen möchtest, wird ein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik wohl unumgänglich sein. Als Flugzeugmechanikerin bekommst Du wohl kaum die Möglichkeit, am Design und an der technischen Entwicklung von Flugzeugen mitzuwirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informier dich mal über den Beruf "Fluggerätemechaniker". Da musst du nichts studieren, soviel ich weiß, das ist ein Ausbildungsberuf. Wie die körperlichen Voraussetzungen sind, kann ich dir allerdings nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fairydarling 06.02.2016, 13:47

okay, werde ich mal machen, Dankeschön! =)

0

- Fluggerätemechaniker in der Fachrichtung Fertigungstechnik,  Instandhaltungstechnik oder Triebwerktechnik

- Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stewardess

Pilotin

Bordingenieurin

Fluglotsin

mehr fallen mir nicht ein viel Glück ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hardware02 06.02.2016, 13:14

Frage zuerst lesen, dann verstehen und erst danach antworten!

Abgesehen davon: Welches Flugzeug hat denn heute noch einen Bordingenieur? Es gibt einen oder zwei Piloten, Flugbegleiter, Ende.

0

Was möchtest Du wissen?