Beruf Model..

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn alles normal läuft und Du ein solides Model bist dann hast Du genug Jobs und verdienst in 10 Tagen die du arbeitest das netto was andere in nem normalen Job verdienen.

Vorteile: - Reisen - schnell verdientes Geld - Manchmal Mode geschenkt ( oder als Bezahlung) - viele Leute aus der Fashionindustrie kennenlernen (vielleicht danach ein Jobdort möglich?) gutes Netzwerk wenn man es auch nutzt! - Du kommst viel herum, bist oft eingeladen, usw. - Jobs mit bekannten Leuten

Nachteile - oft in Model-Wgs wohnen- oft nicht so schön - selbst versteuern - sehr flexibel sein- man weiß nie wann ein Job kommt: und man muss oft so viel wie möglich nehmen in nem Monat- wer weiß was im nächsten los ist?!? - gutes Zeitmanagement gefragt, wenn Du eine Ausbildung daneben machst - ohne irgend einer Ausbildung zu machen, steht man nach der Zeit als Model womöglich im Regen

Kein Nachteil und auch nicht wirklich ein Vorteil: Dein Körper ist Dein Kapital, er muss passen und Dein Leben muss sich um Sport und Ernährung auch drehen.

Würde sagen das ist das hauptsächlichen Pro & Contras.

In meinen Augen steht neben einer Ausbildung, wie ein Studium, so ein Modeljob nichts im Wege- ist sogar sehr praktisch.

Du musst staendig um einen neuen neuen Job hoffen u. kriegst jedoch fast nie einen. Die wenigsten Models haben wirklich Erfolg. Die meisten muessen nebenbei jobben, bis sie merken, dass aus ihrem Traum nix wird.

Für die wenigsten wird es ein Beruf, Du musst eine Mindestgröße, -maße und -gewicht haben, bist ständig unterwegs, wirst ausgebeutet und bist nur ein lebender Kleiderständer, hast ständig Hunger und Stress, die Haare und Haut werden geschädigt. Einziger Vorteil, wenn Du es geschafft hast, dann verdienst Du richtig gutes Geld.

Was möchtest Du wissen?