Bereue mein Verhalten als junges Mädchen?

18 Antworten

Die Vergangenheit kannst du eh nicht ändern, damals hast du dich danach gefühlt und das ist völlig okay. Wenn das jetzt nicht mehr so ist, brauchst du es jetzt ja nicht mehr machen. Menschen verändern sich im Laufe der Zeit, das ist normal. Etwas, was einem in dem Moment Spaß gemacht hat und niemanden verletzt hat, sollte man nicht bereuen.

Betrachte es sachlich. Was ist daran dreckig? Ich gehe davon aus, du warst geschützt und bist gesund? Dann hattest du Spaß, den man (auch später noch, aber vor allem) in dem Alter hat. Du hast es genossen. Freue dich in der Rückschau über die gesammelte Erfahrung und schmunzel drüber. Es gibt dir nichts vorzuwerfen.

Schließ mit deiner Vergangenheit ab. Du kannst sie leider nicht mehr ändern und dir nun den Kopf darüber zu zerbrechen wird dich nicht weiter bringen. Zieh einfach das Positive aus dem Geschehen, dass du Reifer geworden bist und weißt, wie du nicht mehr sein möchtest.

Zumal es sicher genug Menschen gibt, die ebenfalls in ihrer Jugend ONS etc hatten. Lass dir aber auch von niemandem einreden, dass du dich schämen müsstest. Auch nicht von dir selbst. Man muss nicht immer stolz auf das sein, was man getan hat. Blick positiv nach vorne und versuch die Vergangenheit hinter dir zu lassen.

Du kannst nichts anderes tun, als deine Vergangenheit anzunehmen. Sie ist vorbei, du kannst sie nicht ändern. Du bist oder warst so, wie du bist. Nimm dich so an.

und ändern die Zukunft, wenn du so nicht mehr sein möchtest.

Was willst du jetzt noch daran ändern? Siehe es positiv. Du hast deine Erfahrungen gesammelt und wirst später keinen Grund haben, etwas zu vermissen.

Was möchtest Du wissen?