Bekomme ein Auto von den Eltern, schlechtes Gewissen....

18 Antworten

ein 18jähriger Fahranfänger mit SO einem Auto find ich einfach mega lächerlich und protzig , normalerweise fängt man mit was Kleinerem an und steigert sich dann im Laufe der Jahre ...........aber wenn dir deine Eltern das unbedingt kaufen wollen dann nur zu , dann macht es doch ............kannst du wenigstens die laufenden Unterhaltskosten dafür selber bezahlen oder machen das auch Mami und Papi  ?

Die Unterhalskosten könnte ich schon zahlen, mache eine Ausbildung. Es ist aber so ein schönes Auto... weiss wie ich handeln soll. Als Fahranfänger habe ich auch bedenken. Protzig ist es denke ich nicht. Muss mich bald entscheiden und weiss nicht weiter.

0
@MachNichtDiese

es ist ein sehr schönes Auto , da gebe ich dir uneingeschränkt recht ........aber für einen Fahranfänger doch irgendwie nicht passend .............meine Tochter (19) ist auch grad fertig mit Führerschein und sie holt sich extra ein kleines älteres Auto solange sie in der Probezeit ist ......wenn da mal ne Schramme oder Kratzer drankommt ist es nicht so schlimm.....aber bei einem nagelneuen AMG ärgert man sich doch mächtig wenn da mal was ist ...............aber es ist ja deine Entscheidung , wenn du nicht widerstehen kannst dann mach es halt ;) ;) ......

0

Ich habe zu meinem einen X1 mit viel extras bekommen ... Ich verstehe was du meinst, meinen Eltern wollten aber auch kein Smartmodell, da diese unsicher sind. Das hat auch nichts mit angeben zu tun, man kann trotzdem auf dem Boden bleiben. Solange man nicht auf andere herabschaut sondern offen und freundlich ist passt doch alles :) Und ich hatte noch nie einen Unfall

Such dir nen job, geh arbeiten, verdiene was dazu. Wenn du selbst was davon bezahlt hast (auch wenn es nur ein kleiner teil war) fühlst du dich besser.

Ich Verdiene schon, bin seit einem Jahr in einer Ausbildung. Da verdient man aber nicht so viel. 

0

Was möchtest Du wissen?