Bei welchen Tieren wird der "Vater" schwanger?

8 Antworten

Die männliche Seepferdchen werden nicht schwanger, sondern das Weibchen legt in einer Tasche, die das männliche Seepferdchen auf dem Bauch hat, sein Eier ab und das Seepferdchen brütet sie aus. Mir ist nicht bekannt, dass ein männliches Tier schwanger wird. Es gibt in der Natur jedoch Tiere, die spontan ihr Geschlecht "wechseln" können. Regenwürmer tragen beide Geschlechtsmerkmale in sich. Wenn z.B. keine weiblichen Tiere da sind, werden einige der Regenwürmer den weiblichen Teil aktivieren, sodass für Nachwuchs garantiert wird.

Da die Eier erst in der Bruttasche des Männchens befruchtet werden, darf man schon getrost von einer Schwangerschaft sprechen. Es handelt sich natürlich um keine "Gebärmutterschwangerschaft", das Seepferdchen ist ja kein Plazentatier.

0

Also die Seepferdchen werden nicht wirklich schwanger da sie ihre Eier nicht im Leib haben sondern in einer Tasche ausserhalb des Körpers. Also sind auch einige Vogel arten ähnlich da z.B. auch die Pinguin Männchen die Eier ausbrüten. Man sagt das nur da es ein Bisschen so aussieht als würden die Seepferdchen-Mänchen die Jungtiere zur Weltbringen wenn sie aus dem Beutel(der ähnlich ist wie der bei Beuteltieren)heraus schwimmen. Hoffe es hilft.

Bei Anemonenfischen ( NEMO ) wird das älteste Männchen immer zum Weibchen wenn das vorherige Weibchen stirbt... Von daher denke ich kann man das schon so sagen das der Vater auch mal schwanger wird ;)

Riesenwasserwanzen trägt das Männchen die Eier. Das Seepferdchen ist meines Wissens die einzige Ausnahme, wo das Männchen tatsächlich schwanger wird. Sonst gibt es nur Tiere bei denen sich das Männchen mehr oder weniger der Eier oder der Aufzucht annimmt.