Bei Rot Ausversehen geblitzt was nun?

10 Antworten

Hi, da die Ampel ja länger als 1 Sekunde rot war, nennt man das einen qualifizierten Rotlichtverstoß, der wird geahndet wie folgt:

200 € Bußgeld (+Bearbeitungsgebühren etwa 30 €)
2 Punkte in Flensburg
1 Monat Fahrverbot

Falls Du Führerschein auf Probe hast, es wäre ein A- Verstoß

Das ist ein qualifizierter Rotlichtverstoß (Ampel länger als 1 Sekunde Rot) und hat zur Folge...

  • 200 bis 360€ Bußgeld (zzgl. Bearbeitungsgebühr)
  • 2 Punkte
  • 1 Monat Fahrverbot

Sollte das ganze in der Probezeit passiert sein kommen noch die Verlängerung der Probezeit um 2 auf 4 Jahre dazu, ebenso eine Teilnahme am Aufbauseminar.

"Ausversehen", "Situation total falsch eingeschätzt." LOL

Was eine rote Ampel konkret bedeutet, ist dir aber noch geläufig?

Ansonsten wurde alles geschrieben. Das Fahrverbot solltest du nutzen, um dir die gängigen Verkehrsregeln und (Licht-)Zeichen anzueignen. Kommt auf Dauer billiger.

Ich denke nicht, dass du aus Versehen geblitzt wurdest - du bist bei Rot über die Ampel gefahren und das soll festgehalten werden per Foto. Also bestimmt nicht aus Versehen geblitzt.

Kommt drauf an, wie lange die Ampel rot war und ob du andere gefährdet hast.

Kannst ja mal die möglichen Strafen googlen und dann abwarten, was das Foto ergibt und was dir postalisch zugeht.

Das könnte auf ein Bußgeld in Höhe von 200 € (+ Verwaltungsgebühren), zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot hinauslaufen (TBNR 137618). Der Tatbestand wäre dann:

Sie missachteten das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. Die Rotphase dauerte bereits länger als 1 Sekunde an.

Was möchtest Du wissen?