Bei Kniebeugen weiter runter kommen?

4 Antworten

Ist ja auch klar. Je tiefer du runter gehst, desto weniger kann der Oberschenkelstrecker alleine arbeiten. Dann kommt der Gesäßmuskel dazu, um dich aus der tiefen Po-sition (hihi) wieder hochzudrücken und den Musculus quadriceps femoris auf die Sprünge zu helfen, damit dieser den Rest auch alleine machen kann.

Wenn du keine Kniegelenk-Probleme hast, dann kannst du so weit heruntergehen wie du es schaffst. Den Quark mit den erhöhten Fersen lässt du mal bitte. Füße hüft- bis schulterbreit und immer komplett auf dem Boden.

:) Aber wie lerne ich denn tiefer runter zu kommen?

0
@Spidaa

Das kommt bestimmt auch auf deinen Knochen- und Gelenkaufbau an. Ich kenn auch einen guten Kommilitonen, der ist größer und schwerer gebaut als ich und geht in die Hocke auch auf die Fußballen und hebt die Fersen.

Versuche einfach mal mit etwas leichteren Gewichten ein bisschen weiter runter zu kommen und beobachte dabei dich selbst. Vielleicht bewegst du dich auch etwas zu weit nach vorne oder so.

Vielleicht sind auch die Wadenmuskeln ein kleines bisschen zu steif und sollten mal etwas gedehnt werden.

0

Wenn du ziemlich sportlich bist, dann schaffst du es auch, bei Kniebeugen ganz runter zu kommen. Du musst wirklich versuchen, so weit runter zu kommen, wie nur möglich. Bei jeder Kniebeuge. Und du kannst doch bestimmt in die Hocke?! Also gehen aus Kniebeugen.

Hocke geht :) Aber nur mit Ferse hoch ;)

0

Kniebeugen bis der Hintern die Fersen berührt, ist eine grundverkehrte Ausführung der Übung. Der Winkel von 90° sollte nicht unterschritten werden, weil die Übung sonst die Gelenke schädigt.

So weit ich weiß ist es nachgewiesen dass das nicht stimmt. Wenn man keine Knieprobleme hat, kann man ohne Bedenken so weit runter gehen wie man kann :)

1
@Spidaa

Nein, das ist nach wie vor nicht richtig. Jeder Fitnesstrainer wird dir bei den Übungen einbleuen, daß du nicht unter eine gewisse Gradzahl gehen darfst, wenn du den Muskel aufbauen willst, ohne deine Gelenke zu schädigen. Das ist auch absolut nachvollziehbar, wenn man sich ein wenig mit der Funktion mit Muskeln, Sehnen und Gelenken auseinandersetzt.

Ich bin übrigens noch jemand, der in seiner Kindheit nach alter Schule trainiert wurde. Danke liebe Trainer, daß ihr die Grundlage für meine Gelenkschäden gelegt habt!

0

also jeder schafft es ganz runter

Ja schon, aber nicht von alleine wieder rauf ;-)

0

Was möchtest Du wissen?