Bedruck Semesterticket / Studentcard mittels Siebdruckverfahren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Jojo... das ist keine leichte Frage... Thermotransferdruck ist auch etwas vielfältiger wie bei Unterhosen gibts mehrere Ausführungen... Shorts... String.... usw... und beim Thermotransfer gibts Druckbänder! Diese sind mittlerweile sogenannte "Harzbänder", weil diese mit einem Harz - ähnlichen Stoff (meist etwas modifiziertes) drucken... aber es gibt auch Farbbänder, die mit Wachsbändern drucken... Leider klingt das was Du da beschreibst eher an Wachsbänder.... weil es eine wiederablösbare Technik ist... 

Du kannst das relativ einfach testen...

hierfür müsste ich aber wissen, aus welchem Material das Ticket ist...

bei Pappe oder Papier, was ich jetzt nicht denke, dass es daraus besteht, könntest Du gar nichts tun...

Bei Kunststoff kommt es wider darauf an, welcher Kunststoff es ist..

Vorversuche sind unabdingbar... sonst bin ich nachher schuld, wenn was nicht funktioniert..

Teste zuerst Brennspiritus... der ist am Mildesten! 

Harze sind sehr schlecht Alkoholbeständig... Wachs hat auch seine Probleme damit... wenn das Ticket das mitmacht sieht es ganz gut aus... 

2. Möglichkeit: Isopropylalkohol mit min. 75%; besser 99% amazon ca. 4 Euronen der Liter...

3. Möglichkeit!!! VORSICHT!! sehr stark lösend!!! ACETON

mit Aceton die Karte an der Stelle schnell mit einen nassen (nicht zu trocken) hin und her reiben... dann schnell trockenreiben und zum Schluss mit Brennspiritus wieder das ganze "beruhigen".  So habe ich früher Solariumkarten bei Fehldruck instandgesetzt.... hat nie jemand gemerkt... 

Tipp: Versiegel doch die Oberfläche des Tickets während Deines Semesters mit einer transparenten Selbstklebefolie an dieser Stelle... die kost nicht viel und Du hast keinen Stress mehr...

<---- bin seit 16 Jahren Siebdruckermeister! Kenne mich relativ gut aus ;-)

  

Was möchtest Du wissen?