bcaa?! ;)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar Bringen BCAA was kommt an ob du eine Diät machtst oder zum Muskelaufbau oder wofür? Das Kürzel BCAA kommt aus dem englischen, ausgeschrieben bedeutet es Branched Chain Amino Acids. Zu den BCAA gehören die essentiellen, verzweigtkettigen Aminosäuren L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin. Essentielle Aminosäuren sind die, die Ihr Körper nicht selbst herstellen kann. Sie sind also auf eine zusätzliche Einnahme angewiesen. Die drei enthaltenen Aminosäuren haben jeweils verschieden Wirkungen für Ihren Körper. hier kannst du weiterlesen: http://www.pharmasports.de/pharmasports/content/BCAA-Aminosaeuren.html Wichtig dabei ist aber auch immer erstmal deine normale Ernährung umstellen wie es dort auch steht.

BCAA Aminosäuren richtig erklärt - (Sport, Fitness, Muskeln)

Man sollte WENN, dann vollwertige Proteine nehmen. Sprich nicht nur Präparate, die NUR BCAAs enthalten (Kapseln etc). Eine einseitige Zufuhr sorgt für einen unausgeglichenen Aminosäuren-Haushalt im Körper. Um die zB beim Muskelaufbau sehr wichtigen BCAAs auch bestmöglich verwerten zu können, muss auch die Grundversorgung ALLER wichtigen Aminos sichergestellt werden -> vollwertige Ernährung!

Dazu kommen auch Vitamin B6, Panthothensäure sowie Biotin. Jeweils in vielen Lebensmitteln enthalten, aber das brauchst du zur effektiven Verwertung. Sprich allein von BCAAs wird dein Körper nicht profitieren.

Nahrungsergänzung (Supplements ) sind nur sinnvoll , wenn deine Ernährung optimal ist , ansonsten kannst du es bleiben lassen...

kauf dir ein gutes Whey Protein

besser als BCAA ?

0
@MrQuestion55

Proteine = Eiweiße bestehen aus Aminosäuren.

3 sehr wichtige davon fasst man unter dem Namen BCAA zusammen. Diese sind für den direkten Stoffwechsel und Nährstofftransport IM Muskel wichtig und daher interessant beim forcierten Training /Muskelaufbau m.H. von Nahrungsergänzung.

BCAA und Protein sind also nicht 2 Sachen, sondern BCAAs sind in Proteinen enthalten. Je nachdem welche Aminosäuren im jeweiligen Protein steckt, umso hochwertiger ist es (konkret beim Training BCAA = Leucin, Isoleucin, Valin).

0

lass dis zeug weg es bringt nichts

trainier normal weiter ohne iwelche zusätze

BCAA ist die englische Bezeichnung für verzweigt kettige Aminosäuren (BCAA = Branched Chain Amino Acids). Normalerweise spricht man insgesamt von 20 proteinogenen Aminosäuren, die sich in essentielle und nicht essentielle Aminosäuren unterteilen. Essentiell bedeutet lebensnotwendig und meint, dass der Körper diese nicht selbst, durch die Umwandlung von vorhandenen Proteinen (Muskeln) herstellen kann. Die drei BCAAs Leucin, Isoleucin und Valin gehören zu den essentiellen Aminosäuren. Hier ein Überblick der Aminosäuren:

nicht essentiell: • Alanin • Arginin • Asparagin • Asparaginsäure • Cystein • Glycin • Glutamin • Glutaminsäure • Prolin • Serin • Tyrosin

essentiell + BCAA: • Lysin • Methionin • Phenylalanin • Threonin • Tryptophan • Valin • Leucin • Isoleucin • Histidin

Den BCAAs werden besondere Eigenschaften in puncto Muskelaufbau, Fettverbrennung und Muskelerhalt zugeschrieben. Mehr Informationen über BCAA und Aminosäuren gibt es unter http://www.bcaa-s.de/. Wie bei allen Nährstoffen ist eine zusätzliche Einnahme nur sinnvoll, wenn man es nicht schafft diese über die normale Ernährung aufzunehmen. Die meisten Menschen nehmen aber mehr als genug Eiweiß zu sich. Eine überhöhte Zufuhr bringt zudem Nebenwirkungen, da Nieren und Leber durch den Abbau stark belastet werden. Dementsprechend führt ein überhöhter BCAA Verzehr zu Magen- und Darmproblemen.

Was möchtest Du wissen?