Bartagame spuckt oder kotet braune "Eier" aus?

 - (Tierarzt, Eier, Reptilien)

2 Antworten

Lass mich raten, deine Bartagame ist kein Erwin sondern eine Erwina und die "Eier" sind tatsächlich Eier. Das Tier hatte (oder eventuell hat immer noch) akute Legenot und bisher hattest du Glück das es noch lebt.

Sofern die Frage aufkommen sollte: Ja, ein Weibchen kann auch ohne Partner unbefruchtete Eier ausbilden und legen.

Du solltest mit dem Tier dringend zu einem möglichst reptilienkundigen Tierarzt.

http://agark.de/mitgliederlistediese-mitgliederliste-umfasst-alle-tierarzte

Ausserdem solltst du deine Haltung des Tiere überprüfen. Eine Legenot hat bei der Haltung in Gefangenschaft sehr oft in einer mangelnden Terrariengestaltung ihre Ursache. Vor allem deine Bezeichnung "Stall" für die Unterkunft deines Tieres hört sich nicht gut an. Wenn du möchtest stelle uns doch deine Haltung des Tieres vor.

Deinen Tier alles Gute

hi,

mach dich mit dem tier umgehend auf den weg zu einem reptilienkundigen tierarzt. das sind unbefruchtete wachseier. erwin ist also keineswegs ein männchen. es ist sehr gut möglich, das das tier weitere eier zurückhält (legenot), da der umfang eines bartagamengeleges in der regel etwas größer ist als nur die paar eierchen. diese legenot würde unbehandelt zum tod des tieres führen. wichtig ist, dass grabfähiger und in der tiefe leicht feuchter bodengrund (tw. bis >30 cm hoch) angeboten wird. dann kann auch eine ablage erfolgen. ich denke, da ist bei dir einiges im argen und die unwissenheit über die haltung groß. meine empfehlung: http://www.bartagamen.keppers.de/

da solltest du unbedingt ganz intensiv drin lesen und das gelesene umsetzen.

lg jana

Was möchtest Du wissen?