Ballerspiele gefährlich?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

"Ballerspiele sind nicht gefährlich" 82%
"Ballerspiele sind gefährlich" 18%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Laurenz!

Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte ------> so direkt kann ich mich hier für keine Option entscheiden. Es kommt auf die Person an, die diese Spiele spielt & darauf, in welchem Umfang sie diese Spiele spielt.

Wer 24/7 vor dem PC hockt oder zumindest genügend lang, dass er das Ganze zu ernst nimmt, für den sind Egoshooter/BAllerspiele im Ernstfall tatsächlich eine Gefahr.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Man hat in all den Jahren einiges erlebt.

Gute Antwort, danke(:

1
"Ballerspiele sind gefährlich"

Hallo Laurenz,

Deine Mutter hat absolut Recht. Nur wäre es falsch, es nur auf die Gefahr von Amokläufen zu begrenzen. Ganz generell steigern solche Spiele die Aggressivität und Gewaltbereitschaft und "können auf lange Sicht aggressives Verhalten festigen und steigern". Das geht inzwischen aus zahlreichen Studien hervor. Um Dich nicht mit Forschungsberichten zu überfrachten, hier nur mal ein kurzer Artikel - stellvertretend für viele andere - über eine Studie, die bereits vor einigen Jahren die Langzeitwirkung von gewaltsamen Videospielen untersucht und nachgewiesen hat.

https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article109762301/Ballerspiele-machen-auf-Dauer-immer-aggressiver.html

Du wirst heute wohl keinen Psychiater, Psychologen oder Hirnforscher mehr finden können, der die feststellbaren negativen Auswirkungen anzweifelt.

Nur mal nebenbei bemerkt: Die US-Armee gewöhnt ihren Soldaten mithilfe von gewaltsamen Computerspielen die Tötungshemmung ab. Würde sie das tun, wenn das keine derartige Wirkung auslösen würde?

Ein Psychiater meines Bruders meinte das solche Spiele die Konzentration und Reaktionszeit fördern..?

0
@Nutzer101010101

Das ist gut möglich und wird - je nach Spiel und Anforderung - auch sicherlich so sein. Es gibt sogar auch einen positiven Effekt auf motorische Fähigkeiten, wenn man die Spiele mit einem Joystick spielt, wozu beispielsweise Ergotherapeuten raten (wenngleich sicherlich nicht in Verbindung mit "Ballerspielen").

Das sind durchaus positive Effekte. Da hast Du völlig Recht. Allerdings ist das nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite weist eben diesen negativen Effekt auf, der sich längst nicht mehr verleugnen lässt.

1
"Ballerspiele sind nicht gefährlich"

"Ballerspiele" selbst halte ich für unbedenklich.

Es kommt nicht zu Amokläufen, weil Jemand einen Shooter spielt und sich denkt: "Oh hey das will ich auch machen!"

Die Probleme liegen tiefer. Meist leider Psychisch.

Das sind Probleme wie:

  • Soziale Vernachlässigung
  • Mobbing
  • Depression
  • etc.

Diese Probleme bekommt man nicht, wenn man Shooter spielt. Es muss viel passieren bevor ein Mensch zu einer solchen Tat bereit ist.

Es ist kein Zufall, dass vor allem Schulen von Amokläufen betroffen sind.
Gerade dort kommt es zu sehr vielen Sozialen Spannungen.

Shooter Spiele deswegen mit Amokläufen in Verbindung zu bringen halte ich für absolut "zurückgeblieben". Das Argument kommt meistens auch aus einer Generation die allgemein nicht mit neuen Medien aufgewachsen sind.

Das Hauptproblem ist meiner Meinung nach die Ignoranz der Leute und mangelnde Anpassungsfähigkeit an die neuen Medien. Es wird zu viel auf den Content als auf den Menschen geschaut. Man beschäftigt sich lieber damit wie böse diese neuen Medien und Inhalte sind als sich mit den Problemen der Menschen die wirklich davon Betroffen sind auseinander zu setzen. Was einfach nur traurig ist.

Es nun einfach mit einem Generationenproblem abzutun und mit mangelnder Anpassungsfähigkeit an neue Medien, halte ich für sehr kurzsichtig. Zudem zeigen Deine Äußerungen, dass Du denkbar schlecht informiert bist. Oder möchtest Du vielleicht behaupten, dass zahlreiche, empirisch belegte Forschungsergebnisse "zurückgeblieben" sind?

Ich stimme Dir insoweit zu, dass die von Dir genannten Probleme bei vielen Menschen vorhanden sind. Bei viel zu vielen! Diese Probleme bekommt man nicht von Computerspielen. Richtig. Aber diese Probleme sind es häufig, die - durch die damit einhergehende soziale Isolation - überhaupt erst dazu führen, dass Computerspiele in viel zu hoher Dosis angewendet werden. Und der Cocktail, der sich aus dieser Kombination ergibt, ist umso gefährlicher.

1
"Ballerspiele sind nicht gefährlich"
Meine Mutter ist der Meinung, dass Amokläufe durch solche Arten von Spielen ausgelöst werden usw.. was meint ihr?

Klar, und ich fange plötzlich ne professionelle Fußball-Karriere an, weil ich FIFA gespielt habe!

Im Ernst, diese Angst halte ich für übertrieben.

Ist Schwachsinn, kann man so nicht verallgemeinern. Solche Sachen werden von einem Zusammenspiel von den verschiedensten Dingen ausgelöst werden. Der Einfluss von Medien kann seinen kleinen Teil dazu beitragen aber ist auf keinen Fall ein Motiv oder gar der alleinige Grund.

Was möchtest Du wissen?