Autobiografie und Tagebuch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Rawda! Du hast jetzt schon mehrere Beiträge bekommen. Sicherlich ist ein Tagebuch mehr für "sich selbst" bestimmt, doch es gibt auch schon zahlreiche veröffentlichte Tagebücher. Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, dass ein Tagebuch gewissermaßen "lebensbegleitend" geschrieben wird, eine Autobiografie schreibt man gewöhnlich am Lebensabend oder als autobiografische Schrift zu einer bzw. zu wesentlichen Lebensetappen. Aus diesem Unterschied resultieren auch spezifische Schreibformen des Tagebuches und der Autobiografie. Darüber hinaus erfordert das Schreiben einer Autobiografie auch eine tiefgehende Selbstfindung (nicht einer Selbsterfindung). Das Tagebuch dagegen dokumentiert in enger zeitlicher Reihenfolge Erlebnisse und Aktivitäten mehr im Sinne einer Chronik. Kleine Empfehlung: epubli.de Autobiografie schreiben-Dein Leben, schreib es auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Rawda,

natürlich gibt es da ( mind.) einen Unterschied..... Ein Tagebuch z.B. schreibst du NUR für dich selbst......z.B. abends vor dem Schlafen gehen. Eine Autobiografie wird (zumeist) als Buch veröffentlicht. Es zeigt deinen Lebensweg auf...... Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://de.wikipedia.org/wiki/Autobiografie

Auszug: "Eine Autobiografie (von griechisch αὐτός autós: selbst; βίος bíos: Leben; γράφειν gráphein: beschreiben) ist die Beschreibung der eigenen Lebensgeschichte oder von Abschnitten derselben aus der Retrospektive (im Gegensatz etwa zum Tagebuch)."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine autobiografie ist halt für die öffentlichkeit und ein Tagebuch... persönlich.

würd ich jetzt mal so sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?