auto mit mehr ps sparsamer als ein auto mit weniger ps auf autobahn

10 Antworten

Du hast in deiner Frage einen Fehler eingebaut. Du meinst sicherlich "niedrige drehzahl = niedriger verbrauch".

Dies ist im Prinzip richtig, kann allerdings nicht dahingehend umgedeutet werden, dass ein Auto mit mehr PS generell weniger Sprit bräuchte als eines mit weniger PS.

In der Regel brauchen stärkere Autos mehr Sprit. Dies liegt zum Einen daran, dass stärker motorisierte Autos in der Regel auch grösser und schwerer sind und zum Anderen daran, dass derjenige, der mehr Leistung hat, diese Leistung zumindest teilweise auch nutzt und damit mehr verbrennt.

Ein Polo mit 75 PS wird bei 140 km/h sicherlich noch lange nicht am Anschlag sein.

Im Übrigen wird der Spritverbrauch zu 80 % zwischen Lenkrad und Rückenlehne entschieden.

Wenn Du einen schwächeren Motor bei Volllast auspresst, verbraucht dieser mehr als ein stärkerer Motor, der im gleichen Geschwindigkeitsbereich im idealen Teillastbereich fährt.

Top Gear hat mal einen 3er BMW in zügiger Fahrweise über die Teststrecke fahren lassen und einen Toyota Prius hinterherfahren lassen, der ziemlich hecheln musste, um mitzuhalten - und bei dieser Fahrweise auch mehr verbrauchte als der BMW.

Wie dumm nur, dass die meisten Audi S5-Fahrer ihr teures Auto eben nicht gekauft haben, um mit 140 km/h zu cruisen, sondern ihn ebenfalls im Volllast-Bereich fahren - dann deutlich jenseits der 200 und zu weitaus höheren Verbräuchen.

4

Top-Antwort 👝 Ist ja hier wirklich selten, dass mal ne fachlich wertvolle Antwort kommt .

0

Was du das beschreibst ist "niedrige drehzahl = niedriger Verbrauch" und das macht doch Sinn.

Ich kann auf jeden Fall bestätigen, dass manche Auto's mit weniger PS mehr verbrauchen als andere mit viel PS. Bei mir liegt es wahrscheinlich am Alter und der dadurch neuern Technik im Kfz. Ich habe einen Golf Variant mit 75PS Baujahr 1999, der verbraucht mehr als der meines Freundes - BMW 1er mit 136PS Baujahr 2013. Wie gesagt, hat dann natürlich auch was mit der moderneren Technik zu tun.

Mehr PS gleich mehr Verbrauch?

So, es gibt schon einige beantwortete Fragen, aber leider habe ich noch nicht eine für mich passende Antwort gefunden. Hier mein Anliegen:

Ich habe einen Polo 6N, Bj 1997 mit 50 PS. Ich brauche einen neuen gebrauchten damit ich auf der Autobahn besser mit Überholen klarkomme und das Auffahren einfacher wird möchte ich mehr PS haben.

Z.B.: Habe ich da einen Abarth Punto mit 160 PS und 1,4l , BJ 2009 im Blick.

Mein Kumpel meint, da müsste man dann mit nem Tankwagen hinterher fahren. Ich fahre hauptsächlich innerstädtisch, am Wochenende und zweimal in der Woche zum einkaufen aber auch Autobahn. Ausserdem muss ich gerade in der Ausbildung 2 mal im Monat 370 km Langestrecke fahren.

Durchschnittsgeschwindigkeit wird bei ca. 150-160, zwischendurch bei 180 liegen.

Beim Polo muss ich nach einer Strecke nen 3/4 Tank nachtanken...

Ist der Abarth im Verbrauch viel höher, wird er mich arm machen oder hält sich das soweit in Grenzen?

Ich denke mir halt, der Polo ist ziemlich alt, und macht bei 130 km/h ca. 4500 U/min und verbraucht deshalb schon ziemlich viel. Bei 90km/h würde er wahrscheinlich sehr sparsam sein. Da wird doch ein neueres Auto trotz sehr viel mehr PS genauso viel, wenn nicht sogar weniger verbrauchen, oder?

Danke schonmal für eure Antworten.

Ach und nebenbei. Mein Vater fährt einen neuen Passat mit 156 PS und 6 Gang und kommt bei 370 km mit Tempo 210 mit nem halben Tank hin. Drehzahl liegt da bei ca. 3100

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?