Golf VI ausfahren

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

es tut dem auto nicht schlecht, wenn es mal zeitweilig ein wenig gefordett wird...

ich würde erst mal schön chlillig machen. und dann wenn er gut aufgewärmt ist, so ganz sachte mal ein wenig yalla machen... wenn du freie bahn hast, ruhig mal die tachonadel auf rechtsanschlag bringen...

auch nicht schlecht, beim ausfahren auch mal ordentlich hochdrehen. das muss nicht heißen, dass die tachonnadel permanent den roten bereich küsst, aber so bis 4½ kannst du ruhigen gewissens drehen, wenn der rote bereich bei 5 beginnt...

du musst wie gesagt nicht die ganzen 250 km blasen wie als wenns kein Morgen gäbe, aber son paar Heizeinlagen tun ihm gut... du wirst es schon merken, wenn er will. und dann freut er sich auch, mal von der Leine gelassen zu werden...

ich hab mir mal, da hatte ich meinen Benz noch nicht, den von meinem Opa ausgeliehen, (C180) nach dem gefühlvollen freifahren lief der plötzlich wie lottchen... und witzg: der hat, ob wohl ich schneller gefahren bin wie Opa auf der über 200 km langen Etappe deutlich weniger verbraucht...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ersten 50Km ruhig erstmal mit 130Km/h. Dann kann man Volgas geben wenn die Bahn frei ist. Der Dieselpartikelfilter setzt sich mit der Zeit zu, da er eine best. Temperatur braucht um sich frei zubrennen. Siehe auch Betriebsanleitung. Verbrauchsmäßig geht es noch sparsamer, da ist mehr drin in dem Motor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deck01 06.07.2013, 22:22

Das mit dem Freibrennen hatte ich vor ca 2? wochen? Hatte geparkt wie immer, und ich merke eigentlich gleich wenn was nicht stimmt am auto und Motor z.b. höhere drehzahl im Stand usw. Das war auch diesmal der fall. Normalerweise ist er da immer bei 800 upm aber diesmal war er bei 1000 und bin wie immer normal gefahren. d.h. schön unter 2000upm schalten usw. Dann ausgemacht und dann lief der motor oder Turbo ( was auch immer keine ahnung^^) nach und dann hat er bestimmt den Filter freigebrannt?

0
Schuby221 06.07.2013, 22:31
@Deck01

Nee, das war bestimmt der Lüfter. Das freibrennen hörst Du nicht. Dazu braucht der Filter eine hohe Temperatur, das geschieht nur bei der Fahrt ab 120Km/h.

0

auf jeden fall mal länger 130 km fahren und ruhig mal ausfahren gerade beim diesel schadet das wirklich nicht und zwar wie gesagt eine längere strecke da freut sich der motor und du meinst der hatt gleich ein paar ps mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deck01 06.07.2013, 22:19

vor einigen Monaten bin ich auch mehr autobahn gefahren. Aber jetzt nur hauptzächlich Geschäft , Stadt usw. Klar ab und zu vollgas im 2ten aber in der Stadt usw nicht so toll. Denke das wird ihm auch wieder "gut" tun.

0

gib ruhig Gas, die von der Feuerwehr schneiden dich dann aus deinem Autowrack - dead or live

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
newcomer 06.07.2013, 22:15

das mit ausfahren war vor einigen Jahrzehnten noch ein Muss, ist aber längst passe

0
Schuby221 06.07.2013, 22:21
@newcomer

Nichts ist passe. Es wird sogar von den Herstellern gefordert, weil sonst die Partikelfilter zu sind. Also nur Kommentar abgeben wenn man auch Plan hat! Sonst könnte es für den Fragesteller teuer werden.

1
drhouse1992 06.07.2013, 22:15

Längst passe? Ah ja, dann frag mal in einer KFZ Werkstatt, wie das mit den Rußpartikelfiltern bei Dieselfahrzeugen ist, wenn die nur in der Stadt und auf Kurzstrecke laufen... Wenn sich das ganze nie richtig freibrennen kann, dann ist der Rußpartikelfilter irgendwann dicht.

Geh weiter auf der rechten Spur schlafen... Oder noch besser auf der mittleren Spur, so wies 90% der Leute machen, die solche Argumente haben.

0

Jap, gerade bei dieseln mit Rußpartikelfilter sollte man das öfters machen.

Denn gerade wenn die Autos viel im Stadtverkehr, auf Kurzstrecke oder durch spritsparende Fahrweise nur in den unteren Drehzahlbereichen bewegt werden, kann sich der Rußpartikelfilter irgendwann zusetzen. Und das ist schlecht...

Daher sollte man, wenn die genannten Umstände gegeben sind, wenigstens einmal im Monat eine Langstrecke fahren und das Auto auch mal für einige Zeit in den höheren Drehzahlbereichen und unter Volllast bewegen. Dadurch brennt sich der Rußpartikelfilter frei und der Motor wird auch wieder freigeblasen.

Wichtig ist nur, dass der Motor Betriebstemperatur hat, bevor man ihn an die Leistungsgrenze bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst schon ab 1500U/min hochschalten und möglichst spät kurz vor Leerlaufdrehzahl immer erst die Kupplung treten. Immer kurz kräftig Gas und schalten. Den Wagen auch viel rollen lassen, also ohne Gas und nicht die Kupplung treten. Du hast ja bestimmt MFA, die einfach auf Momentanverbrauch einstellen und beobachten. Immer wenn 0 angezeigt wird verbraucht er auch tatsächlich nichts. So kommst Du mit etwas Übung auf 4,5-5 Liter / 100km. Bei Vollgas zieht er sich natürlich mehr rein, da nimmt er bestimmt so 9 Ltr. / 100 Km

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Deck01 07.07.2013, 07:02

So ist eigentlich auch meine Fahrweise ;)

0

Wenn du nicht tagtäglich mit deinem Auto Vollgas gibst,dann ist das kein Problem für den Wagen.Las krachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?