Auto blockiert gelegentlich beim losfahren. Liegt das an der Handbremse?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das passiert wenn das Auto länger mit angezogener Handbremse steht.

Im Herbst/Winter ist es besonders schlimm.

Versuche dein Auto, wenn du es länger (mindestens 2-3 Tage) nicht brauchst, so abzustellen, dass du die Handbremse nicht benötigst. Auf Dauer können sonst Schäden an der Bremsanlage entstehen. 

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passiert ab und an, bevorzugt in Verbindung mit Feuchtigkeit und niedrigen Temperaturen. Angelegte Beläge können dann festkleben, was sich etwa so auswirkt als wäre die Handbremse fest. Reisst man durch Anfahren mit Gewalt los kann sogar ein Stück Bremsbelag auf der Reibfläche zurückbleiben das dann zu Geräuschen und schlagender Bremse führt.

Man könnte in Erwägung ziehen neue Bremsbeläge zu verbauen die hoffentlich nicht ankleben. Oftmals kann das Problem gelöst werden indem man die betreffende Bremse mal warm bremst (mit leicht gezogener Handbremse fahren). Ist es mal fest hilft ein grosser Hammer mit dem man auf die Bremse schägt und durch die Schwingungen die Verklebung löst, allerdings muss man aufpassen dabei Nichts zu beschädigen (am Besten gegen die Radschrauben schlagen, aber nur wenn es auch Radschrauben sind).

Da Du offenbar die Handbremse mehrmals betätigst und nicht davon berichtest dass sie dann ungewohnt leicht geht liegt es wohl nicht an den Handbremsseilen die bei niedrigen Temperaturen schwergängig sein können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind die Bremsen. Lass sie mal kontrollieren. Scheinbar lösen die Bremsen nicht korrekt. Das Knacken kommt daher, dass sich die Bremsbacken irgendwann mal lösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher dass n Gang drin ist? Ne handbremse hat nicht genug kraft um ein auto am (an)fahren zu hindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maximilian0296 08.12.2015, 14:23

Ja klar, man spürt ja auch wie das Auto anzieht. Aber irgendwas hält das Auto fest

0
Hideaway 08.12.2015, 14:25

Ne handbremse hat nicht genug kraft um ein auto am (an)fahren zu hindern.

Wenn die richtig angezogen und die Scheibe vielleicht noch etwas korrodiert ist, schon.

0
Mepodi 08.12.2015, 14:50
@Hideaway

Ihr wisst schon, dass das Gaspedal rechts ist oder? :D
Gib mir ein Auto mit voll angezogener Handbremse, ich werde auf jeden Fall anfahren. (Auch ohne die Kupplung ewig schleifen zu lassen!)

0
machhehniker 09.12.2015, 05:59
@Mepodi

Kein Problem, nimm einen MB 200D W114 (kann auch der W115 oder W123 sein), leg die Feststellbremse ein und Du wirst den mit Motorkraft keinen Meter bewegen. Mit Sicherheit finden sich noch andere Fahrzeugmodelle, falls Dir wichtig ist dass es wirklich ne Handbremse ist, dessen Feststellbremsen auf der Antriebsachse wirken und besser ziehen als der Motor fähig wäre zu überziehen.

Ändert aber Nichts daran dass man höchstens ne defekte Handbremse beim Anfahren nicht bemerkt (oder man ist sehr resistent, siehe youtube) und es geht ja nicht darum überhaupt anfahren zu können sondern zu bemerken dass die Handbremse nicht löst.

1

Ziehst du beim Parken immer die Handbremse an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Maximilian0296 08.12.2015, 14:19

Nein, nur wenn ich an einem Gefälle parke, was aber ziemlich oft vorkommt.

0
Hideaway 08.12.2015, 14:23
@Maximilian0296

Dann solltest du mal in der Werkstatt die Einstellung der Handbremse und den Zustand sowie das Zusammenspiel von Bremsklötzen/Bremsbelägen und -scheiben prüfen lassen.

2

Was möchtest Du wissen?