Ausziehen bei Ausbildung?

5 Antworten

Wenn du Physiotherapeutin werden willst, dann musst du deine Einstellung dem "Nacktsein" gegenüber ändern, und zwar dringend und gründlich.

Wenn du Physiotherapeutin werden willst, dann musst du deine Einstellung dem "Nacktsein" gegenüber ändern, und zwar dringend und gründlich. Es darf für dich kein Problem sein, dass du zum Zweck deiner Ausbildung in Unterwäsche vor deinen ebenfalls nicht komplett bekleideten Kollegen stehen und dich bewegen musst. Gerade der Beruf des Physiotherapeuten macht es unbedingt und zwingend erforderlich, dass ein unbekleideter Körper für dich genauso selbstverständlich ist, wie ein „nacktes“ und ungeschminktes Gesicht.

Und damit du das rascher und besser lernen kannst, ist es eben auch während deiner Ausbildungszeit für dich besonders wichtig, dass du dich (egal wie schön und perfekt dein eigener Körper ist oder auch nicht) deines Körpers nicht schämst und dich auch durch die etwas mangelhafter bekleideten Körper der anderen nicht von dem Wichtigsten: dem Lernen am menschlichen Körper behindern lässt.

Und ob du gerade deine Periode hast oder nicht, das darf dabei keine Rolle spielen ... wozu gibt es Tampons?

Du könntest ja mal sagen, dass du gehört/ gelesen hast, dass das bei der Ausbildung gemacht wird und fragen, ob es möglich wäre, dass wenn dieser teil der Ausbildung kommt, euch bescheid gesagt wird. du kannst ja noch eine Unterhose (Panty) über die Unterhose ziehen wenn du deine Tage hast, um dich wohler zu fühlen. Und obenrum was, was gut bedeckt und eng anliegt, dass du keine Angst haben musst, dass man was sehen könnte. Vielleicht fühlst du dich aber auch mit Bikini statt Unterwäsche wohler, weil du das vom Schwimmen gehen gewohnt bist.

Ich bin Physiotherapeutin und ja, bei uns und auch in allen anderen Schulen, die ich so durch Kollegen kennengelernt habe, war es üblich sich für bestimmte Behandlungstechniken bis auf die Unterwäsche auszuziehen. Man kann eben nicht alles in Jeans oder Sporthose machen. Bei uns war es am Anfang natürlich auch das totale Drama ;-)....auch zum Umziehen sind wir noch alle auf die Toilette gerannt. Damals meinten schon die höheren Semester, dass sich das eh bald ändern würde. Tja, was soll man sagen, sie hatten Recht. Nach spätestens einem Monat war es völlig normal sich in der Klasse vor dem anderen Geschlecht umzuziehen oder auch mal nur in Slip und BH bekleidet nach vorne zum Lehrer zu laufen, um eine Frage zu stellen. Alles halb so schlimm ;-) Für die "Regel" gibt es entweder Tampons, aber selbst Binden funktionieren. (hat ne Freundin auch 3 Jahre lang so gemacht) Du darfst es dir nicht so vorstellen, dass man splitternackt bzw. nur in Unterwäsche vor der gesamten Klasse liegt....für eine Demonstration kann es vielleicht mal vorkommen, aber ansonsten ist es gut möglich bei den meisten Techniken, nicht benötigte Stellen abzudecken.

In einigen Schulen ist sogar selbst Unterwäsche bei einigen Techniken nicht erlaubt. (bzw. Bikini in der Hydrotherapie)

Musst keine Bammel vor haben...wir waren auch keine Models, hatten auch einige Übergewichtige. Aber da wird eigentlich nicht groß drauf geachtet, das ist schnell total nebensächlich.

Und ich finde es gut, denn wenn ich es mal erlebt habe, kann ich später auch viel besser verstehen, warum ein Patient z.B. Probleme damit hat, sich mal "eben kurz" auszuziehen. Ich bemühe mich auch in der Behandlung immer, das ganze für den Patienten möglichst "schamfrei" zu machen, weil ich mich selbst daran erinnere, dass es am Anfang alles andere als easy war. Blöde Sprüche o.ä. gab es bei keinem. Im Winter hatten wir Mädels auch oft unrasierte Beine und keinen hats gestört ;-)

Übrigens...ein Rantasten ist üblich. Am 1. Tag wird wohl kein Lehrer kommen und sagen "So ihr zieht euch jetzt mal bis auf die Unterwäsche aus" ....das kommt so nebenbei. Uns wurde z.B., als wir im 1. Semester die Gluteusmassage (Quasi die "Popomassage") gemacht haben, noch freigestellt, ob wir es nur gleichgeschlechtlich machen. (was wir dann auch gemacht haben, da hier bei den Jungs auch keine Unterwäsche und bei den Mädels nur ein String erlaubt war). Als wir im 3. Semester etwas ähnliches gemacht haben, war uns das dermaßen egal, dass unsere Lehrerin schon gar nimma gefragt hat.

3

Ob du da nicht etwas verwechselst??

Wenn das kein Fake ist dann möchte ich dir sagen..du hast sicher etwas in die verkehrte Kehle bekommen..du mußt dich nicht ausziehen sondern..umziehen um deine Arbeit in Arbeitsbekleidung auszuführen.

Man muss sich bei der Ausbildung schon hier und da mal auch vor der Klasse in Unterwäsche zeigen um gegenseitig zu üben. Das machen dann aber alle und üben eben an den Klassenkameraden. Das ist ganz üblich. Bei der Prüfung sind es ja meist auch andere Klassenkameraden, die da auf einer Liege in Unterwäsche liegen.

5
@comedyla
Wenn das kein Fake ist dann möchte ich dir sagen..du hast sicher etwas in die verkehrte Kehle bekommen..du mußt dich nicht ausziehen

Aber selbstverständlich muss man sich in der PT Ausbildung auch mal bis auf die Unterwäsche ausziehen. Oder wir genau würdest du z.B. massieren? Durch das Unterhemd hindurch? (Nur als Bsp. ....denn ich denke eine Massage kann man sich noch eher vorstellen, als wenn ich jetzt zig spezielle Techniken nenne)

1

Hi,

in aller Regel wird man vorgewarnt und kann sich auch "drunter" was angenehmen anziehen (zB Boxershorts). Am Anfang ist es komisch, aber dann wird das. Keiner wird glotzen, ihr sollt einfach lernen euch selbst auch professionell anzuschauen.

Was möchtest Du wissen?