Auslauf für Mini Aussie?

4 Antworten

Wir reden von einem erwachsenen Hund?

Dann braucht auch der Mini-Aussie mindestens 2-3 Std Auslauf täglich. Mehr ist natürlich besser.

Ebenso wichtig ist aber, dass der Hund auch Ruhe lernt und man ihn nicht permanent hoch pusht.

Und er braucht eine Aufgabe, etwas um seinen Kopf auszulasten, nur spazieren gehen reicht da nicht, solche Hunde sind intelligent die wollen und müssen denken. Ein bisschen Sitz und Platz üben ist da zu wenig. Die Art der Aufgabe kann da variieren, je nachdem was euch beiden liegt (Agility, Flyball, Trickdogging, hüten......)

Hallo,

Na ja ganz normales Spazieren gehen, hat ja in der Regel nicht so wahnsinnig viel mit Auslastung zu tun. Wenn man einen gut sozialisierten, wesenfesten Hund hat, sollten den ganz normale Gassigänge nicht an die Grenzen seiner nervlichen Belastbarkeit bringen.

Womit man bewegungsfixierte, sehr außenreizemofängluche Hunde aber gut in den Wahnsinn treiben kann sind ständige, eintönige Hetzspiele, mehr Außenreize auf längere Zeit die sie nicht verarbeiten können oder wenn man ihnen nicht dabei hilft zur Ruhe zu finden.

Was dir wiederum auch nicht passieren darf ist, dass der Hund schlichtweg unterfordert wird. Viele versuchen ihre Hunde Kopf mäßig auszulasten und körperliche Auslastung wird immer mehr verpönt. Allerdings sind viele der gepriesenen "Denkspiel" dermaßen einfach zu lösen, dass sie mit richtiger Anstrengungen wenig zu tun haben, das Selbe gilt häufig für Nasenarbeit.

Weniger ist bei vielen Hunden häufig mehr und Qualität schlägt Quantität, kein Hund muss tgl. Mehrere Stunden am Fahrrad durch die Gegend rennen, mit drei Runden um den Block am Tag, tut man Seinem Hund aber auch keinen Gefallen

Hi,

Die sind klein aber oho und brauchen im Grunde das gleiche wie die grossen auch. 🙄 Beim Gassi gehen will man ja nicht nur erreichen das der hund körperlich k.o. ist, sondern auch mental ausgelastet ist und da macht die Grösse null Unterschied. Und das Stichwort ist hier ausgelastet und nicht überlastet, was ein Hund überfordert und dazu führt das hibbelig wird. Je nach Charackter und Umgang eurerseits kann es auch von Nöten sein das aktiv lernen muss sich zu entspannen um Arbeit, Arbeit lassen zu sein. Das muss man dann individuell entscheiden ☺️

also ein Energiebündel, finde ich toll:)

0

Der Aussie ist ein sehr aktiver Hund. 4 Stunden Beschäftigung am Tag würde ich da schon einplanen.

okay Danke jetzt weiß ich Bescheid

0

Was möchtest Du wissen?