Auslands-Stützpunkte der Bundeswehr

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doch - haben wir auch, u. a. sogar in den USA/Kanada. Hauptgrund hierfür ist die Pilotenausbildung, da man dort ungestört zig Meilen weit tief fliegen kann, und maximal ein paar Präriehunde erschreckt. In Deutschland ist ein Teil der Pilotenausbildung kaum möglich, wegen der dichten Zivilisation und dem Mangel an ausgedehnten Wüsten oder Steppen (vielleicht noch Brandenburg ;-) - aber auch da scheiterte das sogenannte Bombodrom).

http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswehrkommando_USA_und_Kanada

Auch in Frankreich sind wir vertreten. Abgesehen gibt es in sehr vielen Ländern militärische Verbindungsoffiziere, die in der jeweiligen Botschaft sind (Stichwort Militärattaché)

Zitat Wikipedia:

"2010 wurde das Jägerbataillon 291 der deutsch-französischen Brigade neu aufgestellt und als erster Kampfverband der Bundeswehr in Frankreich stationiert."

1

die USA hat diese früher in deutschland errichtet um zu verhindern das nochmal von deutschland aus ein weltkrieg auusbricht...und jetzt sind sie da falls so etwas nochmal passierren sollte aber nciht von deutschland aus das die USA schneller in andere länder kommt und damit sie deutschland unterstützen könnten im notfall...

Achso :) aber eig. war meine Frage wieso die Bundeswehr keine dauerhaften Auslandsstützpunkte hat :)

0
@bananentyp

Weil sie keine expansive Außenpolitik betreiben wie die Amerikaner, die militärisch möglichst global vernetzt sind.

0
@Rusty1995

Und weil wir eine globale Präsenz nicht bezahlen könnten. Das können selbst die USA mit dem fünfzehnfachen Verteidigungshaushalt kaum noch...

0

Wir haben schon Basen im Ausland nur halt nicht soviele;-)

Was möchtest Du wissen?