Aus welchem Land kommt Dosenwerfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dosenwerfen ist ein eher im deutschsprachigen Raum verbreitetes Unterhaltungsspiel. In Großbritannien nutzt man leere Kokosnussschalen auf Stangen zum Abwerfen. Dort ist es bereits im Oxford English Dictionary als Coconut shy im Jahre 1903 erwähnt. Der Schriftsteller H. G. Wells beschreibt ein derartiges Jahrmarktsvergnügen in seiner Erzählung Der Unsichtbare 1897. Quelle Wiki

schwer zu sagen - wenn ich mich recht entsinne, hat ein deutscher die konservendose erfunden - kam sehr praktisch zum 1. oder 2. weltkrieg, weil da dann lebensmittel für die soldaten haltbarer mit ins "feld" genommen werden konnten...

vielleicht haben die soldaten dann im krieg "dosenschiessen" erfunden, weil sie nicht wussten, was sie mit dem müll sonst anfangen sollten...

schliesslich haben die ab und zu ja auch mal "schiesspausen" gehabt und mussten / durften sich anderweitig beschäftigen... lg

bestimmt aus den usa die haben ja mit rummelplätzen und so was angefangen

Was möchtest Du wissen?