Aus der neuapostolischen Kirche austreten!

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Richtig ist dass die Neapostolische Kirche eine Körperschaft öffentlichen Rechts ist, das macht es aber gerade eben keineswegs notwending, über Standesamt oder Amtsgericht auszutreten. Das wäre sogar nutzlos, weil beide Ämter dafür nicht zuständig sind.

Die NAK erhält keinerlei öffentliche Mittel, auch nicht aus der Kirchensteuer. Sie führt und verwaltet ihre Mitgliedslisten und Unterlagen eher wie ein eingetragener Verein.

Richtig ist also, Deiner entsprechenden Gemeinde gegenüber (also im Zweifel Deine Tauf- oder Wohnsitzgemeinde) schriftlich Deinen Austritt zu erkären - mit vollständigem Namen, Anschrift und Geburtsdatum zur zweifelsfreien Identifizierung. Nur so stellst Du sicher, dass Du aus der Liste der Gemeindemitglieder gelöscht wirst.

Im Grunde könntest Du eigentlich auch auf einen formalen Austritt verzichten, denn der hat weder positive noch negative praktische Folgen. Kirchensteuer zahlst Du ja ohnehin nicht, sparst also auch nichts dabei.

Ich selbst war übrigens seit meiner Geburt/Taufe NAK Mitglied, und bin es formal immer noch, auch wenn ich seit weit mehr als 10 Jahren nichts mehr mit dieser Kirche zu tun habe. Bisher wurde ich auch nie mit Briefen oder gar Besuchen belästigt (das könntest Du der Kirche ohnehin einfach mit Hinweis auf unaufgeforderte Werbung untersagen).

danke! :)

0

Die Neuapostolische Kirche ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, daher ist ein Austritt genauso wie bei anderen Kirchen möglich, d.h. durch Erklärung beim Standesamt oder beim Amtsgericht (je nach Bundesland).

danke!

0

Das kommt darauf an, in welchem Land du wohnst. In Deutschland ist das Standesamt zuständig. In Österreich ist sie seit 1975 staatlich anerkannt und damit sind auch die Standesämter zuständig. Für die Schweiz weiß ich es nicht.

danke!

0

Ich glaube, DU hast meine Antwort überhaupt nicht gelesen ! "Die NAK" lehrt keine "Art zu glauben", das habe ich noch nie gehört und das gibt es auch nicht in anderen Kirchen ! Überall gibt es Falsche und Scheinheilige und wenig Echte ! Und da Jesus und das Christentum und Gott fordert in der Apostellehre zu bleiben, im Brotbrechen, Gemeinschaft ! und Gebet, braucht es sehr wohl Kirchen ! Das Gegenbeispiel sind die Islolations- und 4-Wände-Christen, die keinerlei Einigkeit haben und sich oft sogar untereinander hassen ! Das beste Beispiel für mangelnde Gemeinschaft ! Austritt aus einer Kirche hat religiös NULL ! Bedeutung ! Es geht nur um das Innere ! und die Taten !

Genau wegen Menschen wie DIR habe ich meiner Gemeinde und der Kirche den Rücken zu gekehrt. Wegen Leute, die einem das bei "Gott bleiben" aufzwingen wollen! Du hast doch gar keine Ahnung, wie die Menschen ,in der in der ich war Gemeinde, sind. Ich habe viele gute Freunde und wir sind eine super Gemeinschaft und zu deiner Überraschung: Sind nicht mal alles Chrsiten! [ironie] Müssen ganz schlechte Menschen sein... [/ironie] Christ zu sein macht einem nicht zu einem besseren Menschen oder Christen sind nicht unbedingt eine bessere Gemeinschaft. Und nochmal ich habe gefragt "Wie trete ich aus der NAK aus?!" und nicht darum gebeten mich zu bekehren!

0
@blackblurry

Ich habe niemanden bekehrt und man kann das auch nicht. Für den Inhalt hättest Du Dich auch bedanken können, denn der ist sehr exklusiv und auch richtig. Fast alle Kirchen sind heute Sekten und bilden die Religion nicht ab. Auch andere als die NAK, siehe Missbrauch in der RKK, Geld. Mafia, Vatikan, Theologie in der EVK, Lauheit und auch vieles Sektenhafte. Austreten geht immer über die Behörden, die das dann der Kirche mitteilen.

0

Ich finde auch " es geht nur um das Innere und die Taten"
Es ist wirklich sehr sehr viel Schein was man heut zu Tage in der Kirche erlebt. Man hat mich als Kind auch getauft und versiegelt in der NAK. Mittlerweile bin ich 33 und sehe vieles anders was ich als Kind nicht sah. Ich spiele auch mit dem Gedanken aus der Kirche auszutreten (wenn man das Kirche nennen darf)!!

Die NAK Stamm von katholischen Kirche aa und wurde offiziell vor ein paar Jahren als Kirche anerkannt (stand und der Zeitung auch). Früher vor der Anerkennung war das eine offiziell eingetragene Sekte.

Ich muss auch leider zustimmen das NAK sehr wenig mit Glauben und Gott selbst zu tun hat. Man spürt die Fälsche den Schein. Es ist mehr ein Verein eine Sekte die nur ihre Mitglieder rein lässt und dann die Türen verschließt. Ich habe mehrere Prister aus dieses Thema angesprochen. Ich kam mal 2 min. zu spät und die Tür war abgeschlossen. Auf meine Frage kam die Antwort, " wir hatten mal Obdachlose in der Kirche am Sonntag morgen und ein Mitglied der Kirche hat sich beschwert, der Geruch war zu streng"!!
Ich war schockiert!!!!!! Ein Gottes Tor soll für alle seine Kinder offen stehen!!!  
Aber nein in der NAK alle Schick gemacht so fein und dann so was... Ne.. Geht gar nicht ! Zack Tür zu!!! Nur für Mitglieder !! Nur unter sich sein. Und da war die 1 Enttäuschung. Es war danach noch schlimmer, wie man mitten im Gottesdienst Lästereien mit anhören muss u.s.w.!!! Ich habe eine andere Vorstellung was glauben angeht und dazu brauche ich keinen Schein und Fälsche!!! Man wird wirklich gezwungen!!! Das selbe müssen jetzt meine Kinder durch machen. Wenn man 2 mal im Gottesdienst gefehlt hat wird man nicht mehr beachtet " du gehörst nicht mehr zu uns" nur wenn man ein treuer Mitglied ist, nur zusammen sind wir stark.

Ich muss sagen ich habe die Bibel und Quran gelesen!!  Ich habe versucht viele Arten von Glauben und Religionen zu studieren und ich komm immer auf das eine " Gott ist die Liebe, die Wahrheit ".

Man muss von Herzen glauben!!!
Man darf es nie aufzwingen!!!
Es muss von innen kommen!!!
Die Taten zählen!!!

Jedoch wenn ein Prister zum Bsp. am Altar damit angibt wie herzlich er ist weil er seinem Freund 500€ geliehen bzw. geschenkt hat aus einer privaten Situation die er erlebt hat. Der Prister sagte dazu " Jesus sagte mir zeig Erbarmen mit ihm damit er kein Ärger von seiner Frau bekommt weil seine Jacht kaputt ist und Schenk ihm die 500€ und ich tat es"!!!

Der andere Prister predigte mal weil ich Gott so liebe musste ich sogar aus meinem Urlaub zurück fliegen weil es Mangel an Urlaubsvertretung war. Er meinte er fand es unangebracht das man ihn da aus dem Urlaub raus holte, jedoch opferte er sich für die Gemeinde!!  

Eine TAT hat erst Gewicht wenn man sie sieht ohne das man mit ihr prallen muss!!!

Man ist erst dann schön, wenn es dein Nächste sieht und nicht wenn du es selbst siehst!!!

Wenn dein Freund in der Ganzen Welt damit prallt das du der beste bist, weil du ihm 500,€ geschenkt hast dann bist du auch der beste....jedoch nicht wenn du selber damit vor der ganzen Gemeinde prallst.

Ich kann noch Stunden lang von Schein  und Fälsche berichten die man überall heut zu Tage sieht.... Jedoch möchte ich das nicht in der Kirche sehen!!!!

Hm... Was ist Kirche, Glauben, Gebote???
Von Menschen erfunden, solchen wie Politiker um über Menschen macht zu haben ( Gebote danach Gesetze, beides von Menschen geschrieben, beides gleich )!!!

Die Taten zählen, die Moral!!

Ich danke euch und entschuldige mich im Voraus für meine offene ehrliche Meinung!

Herzliche und ganz ganz liebe Grüße an alle!!  🌻

1
@InaKr

Leider werden die Kirchen alle korrupt, wenn sie die Basis verlieren. Apostel Kainz hat das auch vor Jahren kritisiert, und andere haben ihn deswegen verspottet, vor allem Brinkmann, der 10 Mio. Opfergelder veruntreut hat: Zurück zu den Grundlagen !

Die Ehrlichen kennen Gott und wissen auch, wer lügt und scheinheilig ist !

Gott ist der Maßstab und keine Kirche oder Organisation. Und wer sich als Apostel oder AT zu Gott macht, ist ein Teufel ! Das was ich als AT erlebt habe: 

überall Mobbing, immer wieder ! Und nie ! hat sich einer entschuldigt, nie, dann gibt es auch keine Vergebung, von Gott auch nicht ! Wer Religion zu einem Macht- und Karriereapparat macht ist vom Teufel !

0

Ich finde es nicht gut auszutreten, besser ist man bleibt und wirkt mit das sich was in der NAK verbessert!

Nur wer bleibt kann was verändern-schau mal, was sich alles im Laufe der Zeit in der NAK zum Positiven verändert hat!

Ich denke mal bloß an die Gruppe der Regenbogen-NAK(eine Gruppe von homosexuellen und transsexuellen neuapostolischen ChristenInnen)

Wären diese alle ausgetreten hätten die Vorurteile gegen Homosexuelle sich nicht verbessert.

Oder denk mal an die vielen damaligen konservativen Verbote-

Außerdem: Negative Erfahrungen kannst Du in jeder Kirche machen-

nicht die Kirche oder gar Gott ist schuld; es sind die jeweiligen Menschen.

Und es gibt überall die verschiedensten Menschen-Man kann doch auch schlau sein und einfach die Gemeinde wechseln