Aus dem eigenen Katzenrevier verdrängt, indem das zuhause der Katze ist. Was kann man als Katzenbesitzer tun?

1 Antwort

Wenn Du möchtest, dass Deine Katze wieder wie gewohnt zu Dir kommt, solltest Du als erstes mit Deinen Nachbarn reden und sie bitten, dass sie Deine Katze nicht mehr füttern.

Als Katzenbesitzer kannst Du nichts gegen fremde Katzen tun, ausser sie verjagen, wenn Du sie siehst.

Wenn fremde Katzen im Revier Deiner Katzen auftauchen, kann es sein, dass sich die Katzen mit der Zeit arrangieren. Jedenfalls ist das bei mir so geschehen. 

Ich habe ein Katzenhaus in meinem Hof, das von ner Katzenmami mit ihren 2 Babies "bewohnt" wurde. Als die Familie mehr zum Fressen in mein Haus kam, haben 1-2 Nachbarskatzen das Haus in Beschlag genommen, d,h. sporadisch pennen die da drinnen. Aber auch die Mutterkatze der Familie pennt zeitweise noch da drin, auch zusammen mit den Nachbarskatzen.

Das kann also auch bei Dir der Fall sein. Für Dich wäre wichtig, Deine Katze immer zur gleichen Zeit zu füttern, am besten im Haus und mit den Nachbarn reden.

Rufe sie öfter mal, vor allem abends, wenn es dunkel wird. Füttere und streichle sie dann ausführlich und so sollte sie mit der Zeit auch wieder häufiger kommen.

Meine 8 Freigänger sind Tage oder auch ganze Nächte lang unterwegs, aber am Morgen stehen sie zum Fressen alle auf der Matte.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?