Auf den zweiten Blick verlieben als Mann?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ging mir selbst schon so. Wir hatten eine neue Kollegin in die Abteilung bekommen, die ich im ersten Moment nicht besonders leiden konnte. Nach einiger Zeit hat es trotzdem "Klick" gemacht. Es ist zwar nichts auf Dauer daraus geworden .War aber trotzdem ein schönes Jahr. Wir sind immer noch Freunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe und verlieben sind meiner Meinung nach zwei verschiedene Dinge. Das verlieben steht oft am Anfang, aber die Liebe wächst erst. Da zählt dann nicht nur die Anziehungskraft, sondern auch das Vertrauen, Geborgenheit, Sicherheit, etc.

Ich bin mir ganz sicher, dass sowas möglich ist. Die Liebe geht ziemlich viele Wege und warum sollte er nicht nach einer Weile und anderen Beziehungen ganz andere Dinge an ihr entdecken, die er toll findet. Es kommt eben auch darauf an, wie man eine Beziehung angeht und vielleicht waren beide beim ersten Mal noch nicht bereit für etwas Tiefergehendes und jetzt hat es sich geändert.

Sie sollte sich darüber keine so große Gedanken machen und es einfach genießen und wachsen lassen. Man kann nicht alles analysieren und von Vornherein wissen ob das geht oder nicht, in Ordnung ist oder nicht, etc. Sie sollte es einfach herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
YoungLOVE56 07.06.2016, 09:48

Das was du beschreibst ist keine "Liebe auf den zweiten Blick" sondern ein ganz normaler Verlauf einer Beziehung.

0

Ja, ich habe mal ein Mädchen kennengelernt, die ich erst richtig gut fand, nachdem sie sich bei einer langen Fahrt an mich gelehnt hat, um schlafen zu können. Ich habe mich gefühlt, wie mit 13, mir ist fast das Herz rausgesprungen.

Sie sah gut aus, ich wollte aber vorher nichts von ihr. Dann hat es keine 2 Wochen gedauert und wir sind zusammen weggegangen.

ABER, nach ca. 4 Monaten habe ich mich schweren Herzens getrennt, weil ich mich extrem abhängig von ihr gefühlt habe. Ich war mit Sicherheit schon unsterblich extremst verliebt aber mit Sicherheit auf dem Weg dorthin.

Also ein dickes JA, dass man sich auf dem 2. und sogar 3. Blick verlieben kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kann ein Mann genauso wie eine Frau!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob es beide nur aus Single-Frustration miteinander probieren wollen, weil sie ihre Ansprüche senken oder ob das wirklich Liebe ist, werden sie betreffenden Leute selbst wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jessilein123 07.06.2016, 09:55

Naja bisher ist ja von miteinander probieren keine Rede und es läuft auch zur Zeit nichts zwischen ihnen.

Aber es baut sich halt gerade einfach eine unglaubliche Nähe auf, die früher nicht da war. Und sexuell passt es bei den beiden ja auch. Also eigentlich wär alles perfekt.

Er müsste sich halt nur auch nach der Zeit noch in sie verlieben können. Und meine beste Freundin meint, wenn dann hätte er sich ja direkt in sie verliebt..

0
YoungLOVE56 07.06.2016, 10:02
@Jessilein123

"Er musste sich halt nur auch nach der Zeit noch in sie verlieben können"


Was eigentlich so ziemlich das einzig entscheidende letztendlich ist. 

Die bisher vorhandenen "Qualitäten" die ihre "Beziehung" zueinander beschreiben gehen nämlich eher in Richtung Freundschaft +.

0
Jessilein123 07.06.2016, 10:10
@YoungLOVE56

Also anfangs wars eigentlich nicht wirklich eine Freundschaft, wenn auch nicht nur Sex. Da waren sie eher gute Bekannte.

Freundschaft wird da jetzt ja gerade draus und wie es scheint eine ziemlich gute.

Und sollte man nicht auch in einer Beziehung ein Stück weit "befreundet" sein? Also quasi Partner und bester Freund in einem? Also rational betrachtet wär das doch die optimale Beziehung, wenn denn die Liebe auch da ist. Aber klar, Liebe ist nicht rational. 

Wenn sich hier so die Antworten durchliest, könnte er sich aber ja durchaus noch verlieben und es ist nicht so aussichtslos wie sie meint. 

Bleibt wohl abzuwarten, was daraus wird :-) 

0
YoungLOVE56 07.06.2016, 10:29
@Jessilein123

"Und sollte man in einer Beziehung nicht ein Stück weit befreundet sein?"

Nö, denn es macht einen Unterschied, ob du jemanden als tollen Zeitgenossen oder "Bro" siehst oder ob du Schmetterlinge im Bauch hast. Das eine hat herzlich wenig mit dem anderen zu tun. 

Miteinander reden können sollte man sowieso, denn andernfalls ist die Beziehung eh zum scheitern verurteilt. 

"Wenn man sich hier so die Antworten durchliest"

:D

Ich meine beim Thema "Verliebtheit" geht's doch nicht um "andere dazu zu bringen, Gefühle zu entwickeln" oder "es probieren und mal schauen, was sich entwickelt".

Das erinnert mich eher an eine Papageien-Zucht :D (sorry, aber ist 

0
Jessilein123 07.06.2016, 11:04
@YoungLOVE56

Klar brauchts Verliebtheit und es ist ein Unterschied ob Freundschaft oder Liebe. Aber muss man denn Liebe zwangsläufig als etwas völlig anderes sehen als Freundschaft? Vielleicht ist es ja auch nur etwas weitergehendes? 

Ich denke, dass bei Liebe/ Verliebtsein durchaus alles da sein sollte, was eben in einer Freundschaft da ist und zusätzlich dann eben diese Schmetterlinge und sexuelle Anziehung.. Also für mich ist in Liebe irgendwie immer auch Freundschaft enthalten.

Also warum soll sich Freundschaft, bei der ja auch schon mal sexuelle Anziehung da war, nicht zu Liebe entwickeln?

Klar kann man keinen dazu bringen sich zu verlieben. Aber meinst du es schadet, einfach zu schauen, was sich bei ihm eventuell gefühlsmäßig noch tut? Scheinen ja doch einige die Erfahrung gemacht zu haben, dass man sich eben nicht immer sofort verliebt.

Alternative wäre dann ja nur direkt aufzugeben, Kontakt abzubrechen, damit sich ihre Gefühle wieder verschwinden und sich dann vielleicht irgendwann zu fragen: was wäre gewesen, wenn..

0

Ich bin ein Mann und sage, dass das definitiv geht. Ist mir selbst auch schon passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?