Ob es beide nur aus Single-Frustration miteinander probieren wollen, weil sie ihre Ansprüche senken oder ob das wirklich Liebe ist, werden sie betreffenden Leute selbst wissen.

...zur Antwort

Männliche Lehrer tun mir schon langsam echt leid, wenn ich mir diese ganzen Sachen auf gutefrage durchlese. 😂 Jede zweite Frage zu dem Thema handelt vom Verknalltsein oder ob der Lehrer irgendwie was mit seinen Schüler/innen anfängt/anfangen würde.

...zur Antwort

Nein, die Beziehung hält nicht für immer (auch Erwachsenenbeziehungen halten nicht für immer) und du solltest dir wirklich Gedanken darüber machen, ob du eine 14-Jährige als deine Konkurrentin betrachten solltest. Man kann keinen Partner "wegnehmen" - entweder er geht von selbst oder er bleibt. Lass die zwei einfach und leb' dein Leben.

...zur Antwort

Brüste sind nichts anderes als Fett, welches sich an entsprechender Stelle ansammelt. Wenn du keine oder fast keine Brüste hast, liegt das wahrscheinlich daran, dass du sehr dünn bist.

...zur Antwort

Ja dann stoß ihn halt weg, wenn du ihn nicht küssen möchtest.....Kindergarten...

...zur Antwort

befehlerisch/tyrannisch, strebsam/fleißig, geltungssüchtig/selbstdarstellerisch/egozentrisch, hochmütig/uneinsichtig

...zur Antwort

Kann es sein, dass du seine erste bist bzw. er noch nicht viele Erfahrungen mit Frauen gemacht hat?

...zur Antwort

Wenn man nach der "Geschichte" zwischen Gott und Satan geht, ist Satan der Verstoßene und Entehrte, weil er mit seinem "Platz" im Himmel nicht zufrieden war und unberechenbar war (Gott könnte nicht vorhersehen, dass er sich so entwickelt).

Er wurde verbannt, gemeinsam mit denen, die ihm helfen wollten, gegen Gott zu rebellieren.

-----------

Meine Meinung:

Es kommt darauf an, aus welchem Blickwinkel du es betrachtest. (Und ob du überhaupt daran glaubst)

Die mittelalterlichen Ansichten, die Satan als das "gierige, lustvolle Tier" wiedergeben, würde ich aber nicht in mein Denken miteinbeziehen, außer du willst wirklich ganz weit weg von der Ursprungsgeschichte. 

...zur Antwort

Ist das normal wie mein Sohn (14) mit anderen Menschen, speziell mit Mädchen umgeht?

Ich bin gerade total verunsichert und brauche Euren Rat.

Mein Sohn hat vor zwei Wochen die Schule gewechselt. Von einer Gesamtschule, auf ein privates Gymnasium. Er wird im November 15 Jahre.

Eine richtige Freundin hatte er noch nie, aber er sieht nicht schlecht aus und weiß das auch. Er war in der alten Klasse mal sehr beliebt. Am Ende konnte ihn keiner mehr leiden und er hatte nur noch einen Freund, mit dem er auch den Kontakt halten wollte, aber dieses nicht tut.

Die neue Schule ist ein neuer Anfang, eigentlich. In der alten Schule hat er sämtliche Mädchen "angegraben" und verarscht. Am Ende sprach keiner mehr mit ihm. Jetzt macht er das in der neuen Schule wieder so. D.h. jedem Mädchen ohne Ende Komplimente und eine Dame hat ihn schon geblockt. Ist das normal? Ich weiß, normal ist das seine Sache, aber er begreift das Ausmaß nicht. So hat er am Ende wieder keine Freunde.

Seit Jahren versuche ich ihm Dinge die fürs Sozialverhalten unerlässlich sind, beizubringen. Leider bleibt nichts hängen. Er ist seit er sieben ist, bei den Pfadfindern. Es will mir nicht in den Kopf, dass er immer so mit Menschen umgeht.

Habt Ihr eine Idee, wie ich dem entgegenwirken kann? Er ist nicht mehr klein weiß ich und Kinder müssen selbst Erfahrungen machen. Ich bin auch keine Hellikopter Mutter, aber eine neue Chance bekommt er nicht mehr und am Ende hassen ihn alle. Obwohl er ein netter und lustiger Kerl ist, aber offensichtlich ein bischen dumm.

...zur Frage

Woher weißt du, dass er geblockt wurde? Liest du heimlich seine Chats?

...zur Antwort

Im Christentum gibt es generell wenige Leute, die sich überhaupt an irgendwas halten (abseits von den gesetzlich (!) festgelegten Dingen). Aber hier ein Link zu den Regeln des alten Testaments: http://www.bibelstudien-institut.de/bibelfragen/detail/bq/altes-testament/welche-gesetze-des-alten-testamentes-gelten-auch-fuer-christen/#.V0gA8nrmTFo

...zur Antwort

Die Freundin wird es überleben, wenn du ohne Entschuldigungsschreiben gegangen bist, außerdem wird man sich ja denken können, dass es nicht ihretwegen war. Sag ihr einfach, dass es persönliche Gründe sind und du es ihr in nächster Zeit sagen wirst, wenn du soweit bist. Wieso muss man jemanden anlügen?

...zur Antwort

"Gay" kann man natürlich im englischen auch im Bezug auf Lesben sagen. Die "Gay-Rights" beziehen sich schließlich auch nicht nur auf Männer.

...zur Antwort

Mein Herz liebt Frauen, mein Körper Männer- lesbisch, bi, hetero, ich weiß nicht mehr was ich bin ?

Hallo, ich habe seit einigen Monaten eine kleine Identitätskrise. Ich (23J, weiblich) habe mich bis vor kurzem als lesbisch betrachtet. Ich fand früher schon immer meine Lehrerinnen toll und später dann meine Dozentinnen. Ich hatte nie eine Beziehung mit einem Jungen. Ich habe damals immer nur an meine Lehrerinnen gedacht. Irgendwann, als es mir eine Dozentin besonders angetan hatte, habe ich dann daraus geschlussfolgert, dass ich lesbisch bin. Dann habe ich mich auf die Suche nach lesbischen Frauen gemacht ( da meine Dozentinnen immer alle hetero waren) und hatte dann auch zwei (allerdings echt kurze) Beziehungen zu Frauen. Ich hatte Männer irgendwie komplett ausgeblendet, bis mir mein Dozent vor einigen Monaten klar machte, dass er mich gut findet und gern eine Affäre mit mir hätte. Ich war erstmal geschockt, aber je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr fand ich Gefallen an dem Gedanken, denn ich wollte es mal ausprobieren. Nun hatte ich inzwischen einen One Night Stand mit einem anderen Mann und bin dabei eine Freundschaft Plus mit meinem Dozenten aufzubauen. Ich erkenne mein Leben überhaupt nicht wieder. Aber ich mag den Sex mit Männern. Ich bin aber auch in meine Dozentin verliebt. Aber mir ist nun erst so richtig bewusst geworden, dass diese Liebe, die ich für sie ( und auch damals für die anderen Lehrerinnen/ Dozentinnen) empfand viel mehr eine platonische Liebe ist. Wenn ich an sie denke, dann stelle ich mir vor sie in den Arm zu nehmen, denke ans kuscheln, maximal ans Küssen, aber nicht an Sex. Wenn ich an Sex denke, dann denke ich eher an meinen Dozenten. Gleichaltrige fand ich noch nie gut. Junge Frauen finde ich überhaupt nicht anziehend und bei Männern empfinde ich nie so viel im Herzen, wie bei meiner Dozentin.

Mein Herz liebt Frauen (ältere, intelligente...), mein Körper liebt Männer, und mein Kopf, der blickt überhaupt nicht mehr durch.

Ist das was meine (platonische?) Liebe zu Frauen angeht ein Mutterkomplex? Ich würde sagen, es ist eine Form der Bisexualität, oder was meint ihr? Wie soll ich denn bei all dem Chaos jemals eine Person finden, die sowohl mein Herz als auch mein Körper liebt? Ist das, was ich für meine Dozentin empfinde vielleicht mehr freundschaftlich? Kennt irgendjemand solch eine Situation?

...zur Frage

Ich würde sagen, dass du hetero bist.

...zur Antwort

Psychische Instabilität darf man sich wie ein kleines Boot auf stürmischer See vorstellen: Immerzu in Gefahr zu zerreißen oder umzukippen. Schon bei kleineren Streitigkeiten rasten diese Leute aus, werden irgendwie panisch oder fangen an, zu weinen bzw. würden gerne weinen. Zum Teil wegen schwierigen Erlebnissen und zum Teil einfach, weil sie mit einer gewissen Nervenschwäche geboren wurden.

...zur Antwort