Ich verstehe uns Menschen nicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Erklären, nein! Nur einen Denkanstoß geben.

Mir ist es - genau wie Dir - völlig egal, wie jemand aussieht, dick oder dünn ist... etc.  solange ich nicht selbst - ich persönlich davon betroffen bin.

Leben und leben lassen. Wenn ich aber in meiner persönlichen Freiheit eingeschränkt werde, ändert sich meine Einstellung ganz schnell.

Ich werde intolerant gegenüber Suchtgiftkonsumenten aller Art - weil ich weiß, dass sie sich selbst und teilweise auch ihrer Umgebung schaden und es in ihrem Zustand aber nicht wahrnehmen können. Das kann man umlegen auf alle möglichen Bereiche des Lebens.

Ich verstehe auch nicht, warum die afrikanische Landbevölkerung etwas gegen Elefanten hat. Würden diese Tiere aber meine Äcker zertrampeln und leerfressen.... 

Es ist auch eine Menge Toleranz notwendig, die Schritte von anderen zu verstehen. Aus ihrer Sicht sind sie im Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YoungLOVE56
05.06.2016, 09:04

"solange ich nicht selbst davon betroffen bin" - Egozentrik sollte man nicht als Toleranz ausgeben. Ein toleranter Mensch sieht keinen Fehler in zB. Homosexualität.

0
Kommentar von YoungLOVE56
05.06.2016, 09:06

"Es ist auch eine Menge Toleranz notwendig (...)" - Nö, Toleranz und Empathie sind nicht dasselbe.

0
Kommentar von YoungLOVE56
05.06.2016, 09:13

Hast du schon mal was mit einem Afrikaner zu tun gehabt, der seinen Elefanten-Hass dir gegenüber kundgetan hat? :D

0
Kommentar von YoungLOVE56
05.06.2016, 09:14

Jetzt kommt wahrscheinlich der Satz "ne aber das hab ich in xyz gelesen, dass es so ist."

0
Kommentar von YoungLOVE56
06.06.2016, 21:35

Nun, wenn du dich angesprochen fühlst, dann sagt das ja schon alles aus, oder Schwoaze (Bisschen rassistisch sind wir wohl auch)? :))

0

Das geht nicht, dir das zu erklären, sonst gäbe es diese Geschehnisse nicht, wenn jeder einsichtig und verständnisvoll wäre. Man kann und muss im Leben nicht alles verstehen. Ist leider so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht erklären. Ich seh das wie du aber es wird immer Menschen geben die das nicht verstehen und meckern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist, dass Menschen nicht als individuelle Persönlichkeiten betrachtet werden, sondern bewusst aussortiert werden. Das fängt eigentlich schon bei vielen im Babyalter an und im Kindergarten lernt man dann zum ersten Mal, was unter den Leuten "akzeptabel" und was "inakzeptabel" ist. Da viele Eltern selbst extrem unterentwickelt sind (ältere Generation, nicht gewillt neues anzunehmen) geben sie das an ihre Kinder weiter und wenn die Kinder dann von jemand anderem mal wegen irgendeinem Makel belächelt werden, haben sie die Bestätigung, dass es ohne Anpassung an die Gesellschaft unbequem für sie wird. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonny112
05.06.2016, 09:05

ah ok eine sehr gute Erklärung vielen dank :)

0
Kommentar von Schwoaze
05.06.2016, 09:09

Aha! Die unterentwickelte, ältere Generation ist also schuld. Alles klar!  ;-)

0
Kommentar von YoungLOVE56
05.06.2016, 09:18

Ja, genauso ist es leider! Ich sag nicht, dass alle älteren Leute unterentwickelt sind, aber ein beträchtlicher Teil ist es sehrwohl. Allein dass viele noch denken, dass ein Junge unbedingt einen Vater braucht, um seine Männlichkeit zu entwickeln, ist doch ein Beweis für Unterentwicklung.

0
Kommentar von YoungLOVE56
05.06.2016, 09:19

Gerngeschehen bonny112 :)

0

Du bist wahrscheinlich 13 und gerade auf irgendeinem Gerechtigkeitstrip. Das ist zwar niedlich, aber dumm. Du nimmst jeden, wie er ist? Warum kritisierst du dann Extremisten, Kriegstreiber usw.? Nimm sie, wie sie sind!

Sobald du kapierst, dass man nicht jeden "gesundlieben" oder -akzeptieren kann, gibst du zu, dass es auch "schlechte Menschen" gibt, oder zumindest "eigentlich gute Menschen, die schlechte Dinge tun".

Und dass man die "eigentlich guten Menschen, die (noch) keine schlechten Dinge tun" vor den "bösen Dingen" oder einer Art "Ansteckung" schützen sollte.

Du unterscheidest zwischen richtig und falsch und ziehst damit eine Grenze. Genau so argumentieren auch intolerante Menschen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonny112
05.06.2016, 09:02

Erstens bin ich keine 13 und 2 tens ich versuche zu verstehen wie wir Menschen so ticken das hat nichts mit intolerant oder dumm zu tun. keine frage ist dumm sei sie auch noch so merkwürdig

0

Jeder hat was gegen jeden...ich glaub nicht dass man das erklären könnte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche Menschen sagen nicht einfach:

"komischer Typ den geh ich aus den weg!"

Sondern sind der Meinung das man was dagegen tun muss! Und wenn der Streit eskaliert hat man Krieg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YoungLOVE56
05.06.2016, 12:40

Wurde Krieg schon mal durch einen einfachen deutschen Bürger ausgelöst?

0
Kommentar von Alpako995
05.06.2016, 13:08

Ja hast in Geschichte mal ein bisschen aufgepasst?

0
Kommentar von YoungLOVE56
05.06.2016, 15:30

Hallo? Moderne Zeiten? Lustig, dass gerade Du meine Antwort über unterentwickelte Menschen lustig fandest.

0

Was möchtest Du wissen?