Audi A4 2.7 TDI mit 18 Jahren als erstes Auto?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du ein Guter Vernünftiger fahrer bist, der nicht auf dicke Hose macht, ist das alles kein Problem. Der 2.7 ist aber nicht gerade der Stabilste motor, kann also sein, dass der nicht mehr alzu lange Hält. Immer schön Warm und Kalt fahren ist daher Pflicht.

Die versicherung wird als 18 jähriger aber ziemlich teuer. Das muss dir bewusst sein.

Danke erstmal :) Ja dass die Versicherung nicht die günstigste ist, ist mir klar allerdings gehe ich neben der Schule 450€ Jobben und somit ist das nicht das Problem

0
@Dag0bert

mit 450€ im Monat kannst du das Fahrzeug nicht unterhalten.

0
@anti45

natürlich geht das - wenn er 8000 km im Jahr fährt - wieso soll das nicht gehen?

450e reichen da schon

0

Der Unterhalt dieses Fahrzeugs ist sehr teuer. Wenn du mal schaust, wie viel z.B. der Austausch der Injektoren oder des Turboladers kostet, überlegst du dir das sicher nochmal.

Hinzu kommen auch noch Versicherung und Steuer in nicht unerheblicher Höhe.

für 2000 Euro wirst du mit sicherheit nichts besseres bekommen.

Der einzige Nachteil den ich sehe sie die hohen Steuern für einen Diesel und die Versicherungsbeiträge sind höher.

wenn du den Wagen über deine Eltern zulässt und paar Eus noch in der Hinterhand hast würde ich zuschlagen.

Wie gesagt für 2k gibt es wohl kaum was besseres

Was möchtest Du wissen?