Ich wurde aus dem nichts gekündigt? Aber warum?Ich habe nur meine Arbeit gemacht? Könnt ihr mir einen Rat geben?

Moin,

Ich habe jetzt grad eben an diesem Samstag Abend einen Brief im Briefkasten vorgefunden. Dieser kam vom meiner Arbeitsstelle. Ich selber arbeite als Kassierer in einem Discounter. Da steht dass ich gekündigt worden bin. Also ich war erstmal geschockt.

Ich bin jetzt ganz ehrlich mit euch: ich hab immer versucht meine Arbeit zu machen, ich hab niemanden beleidigt, ich habe nichts geklaut, ich hab immer mich durch den Stress den ich bei mir an der Kasse hatte immer durchgeboxt. Hinzu kommt dass die Filiale wo ich angestellt bin unterbesetzt ist und deswegen dort meistens nur eine Kasse auf hat und immer war ich derjenige der stundenlang an der Kasse war und Kommentare seitens des Chef gefallen lassen musste wie zb : "Herr... Kassieren Sie mal bisschen schneller" obwohl ich mein bestes gebe und nichts dafür kann wenn im Sekundentakt Kundenschlangen entstehen. Innerlich habe ich mich schon wie ein Sündenbock gefühlt aber ich hab trotzdem meine arbeit weiter gemacht.

Das einzige was mir nicht gepasst hat ist, dass meine Filialleiterin oft bisschen unfreundlich zu mir war. Und das hat mir garnicht gefallen und deswegen hab ich die Oberchefin (halt die Chefin meiner Filialleiterin) drum gebeten mich in eine andere Filiale zu versetzten. Das war nicht mal böse gemeint. Ich wollte damit halt nur ein schlechtes Arbeitsklima vermeiden. Wollen die mir vielleicht daraus einen Strick ziehen?

Einen kleinen Vorfall mit einem Arbeitskollegen hatte ich ja auch gehabt. Er hat meiner Chefin eine dreiste Lüge über mich erzählt. Und ich hab ihn an der Kasse zur Rede gestellt. Meine Chefin hat mich dafür angekackt nur weil ich das neben den Kunden gemacht habe. Meiner Meinung nach musste das aber sein weil ich sonst keine Gelegenheit bekommen hätte mit dem Arbeitskollegen unter 4 Augen zu reden weil jeder muss rund um die Uhr seine Arbeit machen und man hat wenig Zeit.

Ich verstehe das nicht. Ich war immer freundlich zu Arbeitskollegen UND Kunden. Und dann kommt eine Kündigung. Anstatt mich in eine andere Filiale zu versetzen, was ich ja wollte. Das hatte ich ja der Oberchefin damals mitgeteilt. Sie hat erstmal Verständnis gezeigt und gesagt ja Herr... Ich werde schauen ob ich was für Sie finde, vielleicht werden Sie ja währenddessen bei sich in der Filiale doch noch mit der Chefin verstehen.

Also wirklich für mich ist das ein nogo. Ich bin der Sündenbock bei einer unterbesetzten Filiale und werde jetzt noch gekündigt. BITTE gibt mir einen Rat ich bjn echt PLEM PLEM.

Zur Info ich hab genau vor 1 monat dort angefangen. Deswegen weiß ich nicht ob ich noch dort in der Probezeit bin weil ich hab nichtmal ne Kopie von meinem Arbeitsvertrag ausgehändigt bekommen.

...zur Frage

Das wird nix, suche dir eine andere Stelle. Noch was, Schuld sind nicht immer die anderen.

...zur Antwort

das wird in der Regel nicht funktionieren.. ( kann mich aber auch täuschen ).

...zur Antwort

das funktioniert auch nicht, was spricht dagegen dir eine neue Hülle zu kaufen ?

...zur Antwort

stelle diese Frage deinem Hausarzt..

...zur Antwort

vergiss es , das war eine Drückerkolonne..

...zur Antwort