Ask.fm, anzeige/polizei?

6 Antworten

Nächstes mal solltest du deine Kritik perönlich üben und nicht anonym übers Netz. Das ist eigentlich ein Grundsatz im zwischenmenschlichen Umgang und hat bis dahin noch nichts mit dem Strafrecht als solches zu tun. Nachdem wir hier die Inhalte nicht kennen können, kann auch nicht gesagt werden ob du nun wegen Beleidung, übler Nachrede, möglicherweise gar Bedrohung oder allem drei zusammen und nach anderen Dingen belangt werden kannst, ansonsten gibt es verschiedenste Mittel und Wege - die gerade in D besonderen Einsatz finden - um derartige Zugriffe zu protokollieren und zurückzuverfolgen.  < Was gegebenenfalls auch zu der Accountlöschung geführt hat, wenn bereits vorhandene Daten über die Staatsanwaltschaft beim Serviceanbieter an bzw. abgefragt wurden >

Wenn Du neimanden darin beschimpft hast im Sinne strafrechtlich relevanter Beleidigungen (und bei "Kritik" kann das ganz schnell der Fall sein, nurmal so neben bei), kann die Tante zur Pozelei tiegern solange sie will.

Solltest Du jedoch damit jemand strafrechtlich relevant beleidigt haben und hast sie damit fälschlich und öffentlich einer Straftat bezichtigt, dann bist Du ja sowas von der Mops!

Wenn du keine Namen etc. genannt hast, kann nichts passieren. Und natürlich nichts gegen den Verfassungsschutz 

Was möchtest Du wissen?